Zahnpasta Test & Vergleich – Finde die beste Zahncreme 2019

Zahnpasta Test & Vergleich 2019 ▷ Inhaltsstoffe ✅ Geschmack ✅ Preis ✅ Häufige Fragen ✅ TIPPS 🔥 *Günstig Kaufen*

Der Anfang unserer Zahnpasta Auswahl

Zu Beginn haben wir uns Gedanken über die Auswahl der einzelnen Zahncremes gemacht. Was wollen die Anwender, welche Produkte findet man selber gut und was liegt im Trend? Aufgrund dieser Fragen suchten wir unsere Testprodukte aus.

Alle Zahnpasten zeichnen sich ganz in ihrer Qualität und ihrem Können aus.

Zahnpasta wird in fast allen Haushalten täglich benutzt. Entsprechend groß ist auch die Auswahl an unterschiedlichen Marken und Sorten, die man im Handel finden kann. Unsere Auswahl hebt sich deutlich, von herkömmlich im Handel zu findenden Mundhygieneartikeln, ab.

Aus folgenden Themen wählten wir aus:

  • Aktivkohle / schwarze Zahnpasten
  • Bio Zahncreme
  • Whitening Produkte
  • Zahnpasten frei von Fluorid
  • Zahnfleischpflege
  • Vegane Zahnpasta

Des Weiteren erfährst du alles, was du über die Zahnhygiene wissen musst. Welche Inhaltsstoffe sind in den Zahncremes enthalten? Welche Stoffe sind umstritten oder gar gefährlich? Zum Thema mit Fluorid oder ohne haben wir natürlich auch einiges zusammengetragen.

Doch zuerst einmal unsere Testteilnehmer

Welche Zahnpasten haben wir getestet?

Zahnpasta Test

Diese Zahnpasten haben wir getestet

  1. Splat Biocalcium – whitening toothpaste
  2. Splat Blackwood – Aktivkohle toothpaste
  3. Biomed Superwhite
  4. Woom Natural+
  5. Bamboo Carbon – Charcoal Protection toothpaste
  6. Opalscence whitening toothpaste
  7. Charcoal toothpaste
  8. Parodont – Zahngel

Du wirst zu jeder einzelnen Zahncreme unsere Meinung zum ersten Eindruck, Geschmack, Eigenschaften und Preis erfahren. Wir haben uns bemüht auf alle auffälligen Dinge einzugehen, um dir später eine erleichterte Auswahl zu ermöglich. Hierbei sind nicht nur positive Erkenntnisse rausgekommen. Demnach kannst du dir sicher sein, dass du bei uns ein authentisches Endergebnis lesen wirst.

Doch zuerst erklären wir dir kurz, auf was es bei der Wahl der Zahnpflege wirklich ankommt:

Mundhygiene – darauf kommt es an

Eine gute Mundhygiene hängt im Wesentlichen von drei Faktoren ab. Dazu gehören die richtige Zahnbürste, eine gute Zahnpasta sowie eine regelmäßige Reinigung der Zahnzwischenräume.

Wenn es um eine optimale Pflege deiner Zähne geht, spielt der richtige Mundhygieneartikel also eine entscheidende Rolle. Daher solltest du beim Kauf auch kritisch sein und bewusst ein Produkt wählen, dass auf deine speziellen Bedürfnisse abgestimmt ist.

Finde gleich zur Zahnpaste die passende Zahnbürste. Hierzu haben wir dir eine hilfreiche Liste zusammengestellt. Schau doch mal im Anschluss zu diesem Beitrag rein.

Die richtige Zahnpasta wählen

Beim Kauf solltest du dich daran orientieren, welche spezielle Pflege du brauchst. So kannst du eine Zahncreme mit den Inhaltsstoffen wählen, die für dich am wirksamsten sind. Weißmacher sind dann wirksam, wenn du Verfärbungen hast, die beispielsweise von Nikotin, Kaffee oder Rotwein entstanden sind.

Hast du doch von Natur aus eine gelbliche Zahnfarbe, so kannst du diesen Farbton in der Regel auch mit den Weißmachern nicht aufhellen. Im Zweifelsfall kannst du dich vom Zahnarzt über die Anwendung von solchen Zahncremes beraten lassen. Zum Aufhellen werden heute auch die sogenannten schwarzen Zahncremes angeboten. Wie effektiv deren Wirkungsweise jedoch wirklich ist, konnte bisher wissenschaftlich noch nicht erwiesen werden.

Wenn du unter Parodontose leidest, solltest du ebenfalls wählerisch sein, wenn es um ein geeignetes Produkt geht. Traditionell werden fluoridhaltige Zahncremes empfohlen, die Keime reduzieren können. Chlorhexetidin ist ein weiterer Wirkstoff, mit dem die Zahnpasta effektiv gegen Bakterien vorgehen kann. Heute werden aber auch natürliche Wirkstoffe zur Bekämpfung von Parodontose eingesteht. Dazu gehört neben Kamille und Salbei auch Schwarzkümmelöl.

Sollten Kinder und Eltern die gleichen Zahnpflegeprodukte benutzen?

Für Kids sollte nach Möglichkeit kein Produkt für Erwachsene eingesetzt werden. Eine Paste für Kinder hat einen wesentlich geringeren Gehalt des Wirkstoffes, als eine für Erwachsene. So kann eine Vergiftung vermieden werden. Zink sollte für Kinder gar nicht beinhaltet sein, da dieser Wirkstoff das Immunsystem schwächen kann. Du solltest daher ein spezielles Zahnprodukt bevorzugen und außerdem beim Kauf auf die Inhaltsstoffe achten.

Viele Personen leiden an empfindlichen Zähnen. Freiliegende Zahnhälse können beim Putzen schnell zu Schmerzen führen. Deshalb solltest du in einem solchen Fall eine möglichst sanfte Zahnreinigung wählen, die nur einen geringen Abrieb auslöst. Dennoch gilt es auch bei einigen Produkten aktuelle Bewertungen durchzulesen. Sensitive Zahncremes, die fluoridfrei sind, haben nämlich häufig schlechte Testergebnisse erzielt, da sie keinerlei Schutz gegen Karies bieten.

Da du jetzt weißt was bei der Zahnpflege wichtig ist kommen wir nun zu unserem persönlichen Testergebnis.

Hier nun unser Top Ranking und im Anschluss findest du die detaillierten Einzelberichte.

Unser Ranking der 8 getesteten Mundhygieneartikel

Platz ProduktBewertungZum Anbieter
1Opalescence- whitening toothpaste

  • Der Vergleichssieger
  • Sehr gute Zahnreinigung
  • Fantastisches Preis-/Leistungsverhältnis
  • Außergewöhnlicher Geschmack
  • Langanhaltende Frische
  • Eindruck:5 out of 5 stars
    Geschmack:5 out of 5 stars
    Reinigung:5 out of 5 stars
    Preis:4 out of 5 stars
    Die Opalescence- whitening toothpaste hat uns im Test einfach überzeugt und ist im Doppelpack für
    17,52 € zuhaben.

    Hier kaufen bei Amazon.de
    2Repair ZahncremeSplat Biocalcium Repair

  • Angenehmer Minzgeschmack
  • Sauberes Mundgefühl
  • Schonendes Aufhellen
  • Spitzenpreis
  • dicke Schaumbildung
  • Eindruck:5 out of 5 stars
    Geschmack:4.5 out of 5 stars
    Reinigung:5 out of 5 stars
    Preis:4.5 out of 5 stars
    Überraschend gut und preislich von 4,45 € kaum zu schlagen!

    Hier kaufen bei Smilestore
    3Schwarze Blackwood ZahnpastaSplat Blackwood

  • Geschmack der Schwarzminze
  • aktiv gegen Mundgeruch
  • Wacholder Extrakt
  • Aktivkohle aus der Maser-Birke
  • ab 14 Jahren
  • Eindruck:4.5 out of 5 stars
    Geschmack:4 out of 5 stars
    Reinigung:5 out of 5 stars
    Preis:4 out of 5 stars
    Die Blackwood Zahnpasta ist die beste mit Aktivkohle gut im Geschmack. Der Preis von 7,95 € ist durchaus berechtigt.

    Hier kaufen bei Smilestore
    4Biomed ZahnpastaBiomed Superwhite

  • 99% natürliche Inhaltsstoffe
  • Kokosöl und Ananas Extrakt
  • leichte Schaumbildung
  • Frei von Fluoriden
  • mit Kalziumhydroxylapatit
  • Eindruck:4 out of 5 stars
    Geschmack:4 out of 5 stars
    Reinigung:4 out of 5 stars
    Preis:4 out of 5 stars
    Bei 99% volle Naturpower muss man eindeutig für 4,75 € zuschlagen!

    Hier kaufen bei Smilestore
    5Woom ZahncremeWoom Natural+

  • Vegan
  • mit Fluorid
  • 98% natürliche Inhaltsstoffe
  • frischer Minzgeschmack
  • Aloe Vera gegen Bakterien
  • Eindruck:3.5 out of 5 stars
    Geschmack:4 out of 5 stars
    Reinigung:4 out of 5 stars
    Preis:3.5 out of 5 stars
    Die Woom Natural+ ist für Veganer geeignet. Für 6,45 € überzeugt sie mit 98% natürlichen Zutaten.

    Hier kaufen bei Smilestore
    6Zahncreme mit AktivkohleBamboo Carbon - Protecting Toothpaste

  • Aktivkohle
  • 100% natürliche Inhaltsstoffe
  • gegen orale Flecken
  • ab 6 Jahren
  • kein intensiver Geschmack
  • Eindruck:4 out of 5 stars
    Geschmack:3.5 out of 5 stars
    Reinigung:3 out of 5 stars
    Preis:3 out of 5 stars
    Aktivkohle aus Bambus und angenhem im Geschmack. Zu haben für 8,99 €, Nikotinflecken Adé.

    Hier kaufen bei Amazon.de
    7Schwarze ZahncremeCharcoal Toothpaste

  • Aktivkohle aus Kokosnuss
  • guter Geschmack
  • ersetzt nicht die normale Zahnpasta
  • trockenes Mundgefühl
  • neutraler Geruch
  • Eindruck:3 out of 5 stars
    Geschmack:3 out of 5 stars
    Reinigung:3 out of 5 stars
    Preis:3 out of 5 stars
    Die Charcoal ist leider kein Zahnprodukt fürs tägliche Reinigen. Als Zusatz und zur gründlichen Zahngesundheit für 9,99 € durchaus zu empfehlen.

    Hier kaufen bei Amazon.de
    8Zahngel ParodontParodont Zahnfleischgel

  • Mit Schwarzkümmelöl
  • Gegen Parodontose
  • Hilft bei Mundraum Herpes
  • öliges Mundgefühl
  • Ersetzt nicht die Zahnpasta
  • Eindruck:3 out of 5 stars
    Geschmack:3.5 out of 5 stars
    Reinigung:0 out of 5 stars
    Preis:4 out of 5 stars
    Ein komplett neues Produkt zur Parodontose - Behandlung. Gleich drei Tuben für nur 13,62 € !

    Hier kaufen bei Amazon.de

     

    Aktivkohle Zahnpasta

    Strahlend weiße Zähne gehören heute zu unserem Schönheitsideal. Auf dem Markt findest du eine ganze Reihe von Spezialprodukten, mit denen du dein Lächeln zu Hause aufhellen kannst. Die meisten Zahncremes benutzen dazu chemische Bleichstoffe.

    Wer jedoch auf natürliche Produkte umsteigen möchte, findet auch zum Aufhellen Alternativen. So wird seit einiger Zeit schwarze Pasten angeboten, deren Wirkstoff schwarze Aktivkohle oder anderen Kohlen ist.

    Schwarze Aktivkohle gilt als natürlicher Zahnaufheller. Diese Wirkung kommt in erster Linie durch die grobe Körnung der Aktivkohle zustande. Sie entfernt Flecken und Verfärbungen durch mechanischen Abrieb und wirkt in etwa wie ein Schleifpapier. Durch diese Methode können sich jedoch auch Nachteile ergeben.

    Es kann nämlich auch der Zahnschmelz von den Zähnen abgetragen werden, was langfristig zu Empfindlichkeit und freiliegenden Zahnhälsen führen kann. Darum sollte man schwarze Zahnpasta auch nicht zum ständigen Gebrauch einsetzen, sondern nur hin und wieder verwenden.

    Hier unsere Zahnpasten mit Aktivkohle im Vergleich

    Splat Blackwood whitening toothpaste

    Schwarze Blackwood Zahnpasta

    Die Blackwood von Splat überrascht positiv

    Die schwarze Blackwood von Splat überrascht auf ganzer Linie. In dieser Tube steckt einiges drin und beugt aktiv Mundgeruch vor.

    Erster Eindruck: Die Tube sowie die Verpackung haben ein außergewöhnliches Design. Ein witziger und neugierig machender Spruch ziert das Cover. “Created for those who walk on the wild side” – “Für diejenigen, die auf der wilden Seite gehen”. Dies soll den Nutzer schon mal auf das Erlebnis bei Putzen einstimmen.

    Es liegt keinen Beipackzettel in der Verpackung, dafür aber jede Menge Informationen auf ihr selbst. Insgesamt wirst du auf 11 verschiedenen Sprachen über die Vorzüge im Vorfeld aufgeklärt. Hierbei bleiben keine Fragen offen.

    Geschmack: Die Geschmacksbezeichnung wird als “Dark Mint” beschrieben. In unserem Test empfanden wir den Geschmack durchaus außergewöhnlich, sehr angenehm und gut.

    Leichte Wacholder- und Waldaromen spielen im Mund mit. Definitiv ein Geschmack den du selten erlebt hast. Es bleibt am Schluss ein wunderbar befriedigend frischer und nachhaltiger Geschmack im Mund zurück, der noch lange anhält. Wir können schon nach den ersten Anwendungen ein sauberes und reines Mundgefühl bestätigen. Mundgeruch Ade!

    Eigenschaften: Die Zahnpasta von Splat beinhaltet Aktivkohle und ist somit Schwarz. Ganz anders als bei seinen schwarzen Mitstreiter kommt diese Aktivkohle von der Maser-Birke. Dies bewirkt eine langsame Aufhellung deines Gebisses. Ein Aktivkomlpex beugt der Bildung von Zahnstein,Plaque und Mundgeruch vor.

    Die Paste ist frei von Fluorid und nicht für Anwender unter 14 Jahren bedacht. Positiv aufgefallen ist uns, dass trotz der Aktivkohle kein trockenes Mundgefühl nach dem Putzen zurück bleibt. Der bereits angesprochene Wacholder ist in Extraktform enthalten und wirkt entzündungshemmend.

    Preis: Bei so viel Lob auf die Blackwood von Splat gibt es für den Preis von 7,95 € für 100ml gleich noch ein weiteres Lob obendrauf. Wir empfinden die Blackwood als echt gut!

    Hier kaufen bei Smilestore

     

    Bamboo Carbon – Protecting Toothpaste

    Zahncreme mit Aktivkohle

    Schwarze Zahnpflege aus aktiver Bambuskohle

    Eine weitere schwarze Zahncreme, diesmal mit Aktivkohle aus Bambus ist die Bamboo Carbon. Diese verspricht die Entfernung von oralen Flecken, wie von Kaffee und Nikotin Konsum.

    Erster Eindruck: Die Verpackung kommt recht seriös rüber mit allen positiven Eigenschaften direkt auf der Frontseite. Hochwertiges Design mit Strukturpappe. Die Tube entspricht auch der Verpackungsgröße und beinhaltet 120g. Leider ist die Übersetzung im Deutschen mangelhaft.

    Geschmack: Während des Putzens hat die Zahnpasta eine angenehme Schaumbildung sowie einen frischen Minzgeschmack. Die Bamboo Carbon besteht aus 100% natürlichen Inhaltsstoffen und schmeckt somit nicht so intensiv wie Zahnpasten die du womöglich gewohnt bist.

    Gerade der angegebene Geschmackstyp “icy mint” ist eher flach. Nach dem Ausspülen fühlen sich die Zähne gestärkt und kräftig an. Leider bleibt auch bei dieser Aktivkohle Zahncreme ein eher trockenes Mundgefühl.

    Eigenschaften: Die Bamboo Carbon kann als täglich anzuwendende Zahnpasta verwendet werden. Die Anwendung bei Kindern soll nur unter Beobachtung von den Eltern geschehen. Zudem ist die Anwendung erst ab sechs Jahren empfohlen. Diese Hinweise finden wir hilfreich und gut.

    Es wird eine Reduzierung von Mundgeruch angegeben, jedoch verspürt man keinen intensiv befriedigenden Frischegeschmack nach dem Ausspülen. 100% Natur hört sich super an, allerdings sind die Inhaltsstoffe nur in Englisch angegeben und demnach eher ungenügend verständlich. Bei regelmäßiger Anwendung werden die Zähne auf schonende Weise aufgehellt. Hierfür wird wie üblich ein Putzrythmus von 2 mal täglich empfohlen.

    Preis: Die Bamboo Carbon – Charcoal Cavity Protection Toothpaste bekommst du für -- €. Der Preis ist recht hoch und wir sind uns nicht sicher, ob sie es wert ist. Versuche es selbst mal aus.

    Hier kaufen bei Amazon.de

     

    Charcoal Toothpaste

    Schwarze Zahncreme

    Charcoal Aktivkohle Toothpaste

    Die enthaltene Aktivkohle in dieser schwarzen Zahnpaste verleiht deinem Lächeln, bei regelmäßiger Anwendung, eine Aufhellung in ein strahlendes Weiß.

    Erster Eindruck: Die Verpackung ist hochwertig und modern gestaltet. Ganz dem Thema der Aktivkohle ist die Farbe schwarz vorherrschend. Der Tube liegt kein Beipackzettel bei. Die nötigen Informationen stehen direkt auf der Packung.

    Leider ist hier die deutsche Übersetzung irreführend. Da du jedoch schwer in der Anwendung etwas falsch machen kannst, sollte dies nicht vom Testen abhalten. Die Charcoal Toothpaste ist wirklich Rabenschwarz und hat keinen direkt auffallenden Geruch.

    Geschmack: Da die Charcoal Zahncreme keinen oder nur minimalen Eigengeruch hat, überrascht die Geschmacksentwicklung während des Putzens. In unserem Test erinnerte der Geschmack an Melisse und nicht an die angenommene Kokosnuss. Ebenso schmeckt man nicht besonders einen angekündigten Minzgeschmack. Nach dem Ausspülen bleibt ein sauberes Mundgefühl mit einem Eindruck von einer trockenen Zunge.

    Eigenschaften: Obwohl die Toothpaste , also Zahnpasta, als solche bezeichnet wird, ist es am Ende keine. Auf der Verpackung wird darauf hingewiesen, dass die Charcoal nur zusätzlich zum normalen Zähneputzen verwendet werden soll. Demnach ersetzt diese Kokosnuss Aktivkohle Zahnprodukt nicht die herkömmliche Zahncreme daheim. Leider ungenügend und mangelhaft im täglichen Gebrauch, jedoch gut zur zusätzlichen Mundhygiene.

    Preis: Da die Charcoal Toothpaste keine Zahnpasta ist um eine tägliche Reinigung zu ersetzen, ist der Preis recht hoch. Trotzdem überrascht sie während der Anwendung, somit relativiert sich der Betrag von 9,99 €.

    Hier kaufen bei Amazon.de

     

    Vor – und Nachteile der Zahnpasta mit Aktivkohle

    Pro Contra Aktivkohle Zahncreme

    Die Vor-und Nachteile von schwarzer Zahnpasten

    Pro

    • Schonendes aufhellen der Zähne
    • Entfernen von oralen Flecken
    • Verschiendene Aktivkohlearten
    • Meist natürliche Inhaltsstoffe
    • Produkte aus aller Welt

    Contra

    • Schwarze Farbe
    • Dunkle Schaumbildung
    • Trockenes Mundgefühl nach dem Ausspülen
    • Die Aktivkohle ist meistens noch rauszuschmecken
    • Nicht alle schwarzen Zahnpasten ersetzen das tägliche Putzen

     

    Bio & vegane Zahnreinigung

    Bio und vegane Zahnpasten

    Wenn du bei der Zahnpflege auf Nummer sicher gehen möchtest, kannst du dich heute auch für Plegeprodukte entscheiden, die von chemischen Wirkstoffen, die möglicherweise Schaden anrichten können, frei sind. Dabei handelt es sich und die sogenannten Bio Pasten, die hauptsächlich auf natürliche Wirkstoffe bei der Zahnreinigung setzen. Beim Kauf einer solchen Zahnpasta sind jedoch nicht nur die natürlichen Inhaltsstoffe wichtig.

    Du musst ebenfalls darauf achten, dass die Paste gut putzt und befriedigend von Rückständen und Belegen befreit. Ebenfalls sollte eine Schutzwirkung vorhanden sein. Schließlich möchtest du mit dem Wechsel auf eine natürliche Zahncreme deine Mundhygiene nicht verschlechtern.

    Als Putzkörper kommen häufig Inhaltsstoffe wie Kieselsäure und Xylit zum Einsatz, aber auch Natriumcarbonat wird verwendet. Solche Zahncremes sind stets frei von Fluorid und anderen chemischen Schadstoffen.

    Du kannst auch in der Naturkostmetik Produkte erhalten, die über die normale Zahnreinigung hinaus spezielle Funktionen erfüllen. Es gibt Zahncremes, mit denen du die Zähne aufhellen oder eine entzündungshemmende Wirkung erzielen kannst. Gängige und im Drogeriemarkt zu erhaltene Produkte wie zum Beispiel von Lavera bieten hier auch Mundhygieneartikel an. Ebenso ist zu beachten, dass solch natürliche Produkte auch mal zu nur befriedigenden oder gar mangelhaften Ergebnissen führen.

    Los geht´s mit unserem Test

    Biomed Superwhite

    Biomed Zahnpasta

    Ein Ausnahmetalent – die Biomed Superwhite

    Diese Zahnpflege ist so natürlich, natürlicher geht es kaum noch. Die ausgefallene Superwhite Zahnpasta hat uns wirklich positiv überrascht!

    Erster Eindruck: Das Design der Verpackung sowie Tube sind farblich abgestimmt und weisen viele Informationen auf. Es liegt kein Beipackzettel dabei. Vorzüge, Vorteile und Eigenschaften sind in englischer Sprache geschrieben. Die wichtigsten Informationen zum Produkt stehen jedoch auch in deutsch dabei. Optisch überzeugt die Superwhite auf Anhieb.

    Geschmack: Die Biomed Superwhite hält viele Überraschungen parat. Bezüglich des Geschmacks setzt sie sich von allen je verwendeten sowie getesteten Zahnpasten ab. Während des Putzens entsteht eine leichte, nicht zu starke Schaumbildung.

    Ihre natürlichen Inhaltsstoffe kommen sehr gut raus. Kein künstlich erstelltes Kokosaroma, sondern die absolut reinste Form der Kokosnuss kommt hier zur Geltung. Wo andere Zahnpasten mit frischem und scharfen Eigenschaften punkten, überzeugt dieses Produkt mit einem kremigem und natürliches Kokosnussgeschmack auf ganzer Linie.

    Eigenschaften: Die Superwhite beinhaltet 99% natürliche Inhaltsstoffe. Sie ist frei von Fluoriden, synthetischen Geschmäckern oder Farben, sowie Parabenen und einigem mehr. Sie hellt nachhaltig schonend auf und ist besonders für das sensible Gebiss geeignet. Gleichzeitig stärkt sie mit natürlichem Kalziumhydroxylapatit. Ananas- Extrakt sorgt für die Reinigung des Zahnschmelzes. Kokosöl und Zimt-Extrakt sorgen für beruhigtes Zahnfleisch. Wer Öl-ziehen schon mal mit Kokosöl ausprobiert hat, weiß, dass dies Giftstoffe bindet und den Mundraum rein hält.

    Preis: Bei dem Preis von 4,75 € machst du nun wirklich nichts falsch. Die Tube beinhaltet 100g complete care und volle Naturpower für deine sensiblen Zähne.

    Hier kaufen bei Smilestore

     

    Das vegane Thema ist präsenter denn je. Keine Frage, dass sich vegan lebende Kunden auch nach einer Zahnpflege umsehen, die frei von tierischen und für sie nicht akzeptablen Inhaltsstoffen ist.

    Vielleicht ist es uns bisher noch nicht so bewusst gewesen, aber was macht eine Zahncreme eigentlich vegan?

    Zum einen werden heutzutage immer noch Tierversuche durchgeführt. Dies geschieht auch im Bereich der Zahnpastaherstellung. Zum anderen gibt es zum Beispiel Wachse, wie das von Bienen, die in der Produktion von Mundhygieneartikeln verwendet werden. Da dies ein tierisches Produkt ist, schließt es sich mit der veganen Lebensweise aus. Natürlich ebenso die Tierversuche.

    Woom Natural+

    Woom Zahncreme

    Vegan und natürlich zu 98%

    Diese Zahncreme ist in unserem Test, weil sie Fluorid enthält und zusätzlich mit 98% natürlichen Inhaltsstoffen wirbt.

    Erster Eindruck: Als erstes besticht das Design der Verpackung und Tube in klarem und cleanen Look. Beim Auspacken fällt jedoch gleich auf, dass die Tube nicht der Verpackungsgröße entspricht.

    Insgesamt sind 75ml enthalten. Die Woom ist eine vegane Zahnpasta, was leider nicht vermerkt ist und nur online zu lesen. Trotz der natürlichen Inhaltsstoffe ist die Woom Natural+ NUR für Erwachsene und nicht für Kinder laut Hersteller geeignet.

    Geschmack: Die Woom Natural+ überzeugt mit einem kräftigen und leicht scharfen Minzgeschmack. Es bleibt ein gutes und befriedigendes Reinheitsgefühl nach dem Ausspülen. Die Schaumbildung ist mäßig und nicht zu stark.

    Eigenschaften: Die enthaltene Aloe Vera vermeidet die Bakterienbildung und tötet diese sogar ab. Fluorid verhindert die Kariesbildung und Stevia trägt zum Geschmack sowie zur antibakteriellen Wirkung bei.

    Preis: Die Natural+ Zahnpaste von Woom ist für 6,45 € zu haben. Ein Preis weder gut noch mangelhaft, jedoch auch nicht so ganz klar, ob er sich lohnt. Insgesamt hebt sie sich nicht sonderlich von anderen Zahnpasten ab.

    Hier kaufen bei Smilestore

     

    Vor – und Nachteile der bio und veganen Zahnpasta

    Pro Contra bio vegan Zahncreme

    Natürliche Zahnpasten liegen im Trend

    Pro

    • Keine bedenklichen Inhaltsstoffe
    • Aus natürlichem Ursprung
    • Kein künstlicher Geschmack

    Contra

    • Mit und ohne Fluorid
    • Leichte, bis wenig Schaumbildung
    • Nicht alle sind auch für Kinder geeignet

     

    Fluorid – so schützt du deine Zähne

    Fluorid frei

    Ganz ohne, geht das gut?

    In letzter Zeit hört man immer öfter eine Warnung gegen Fluorid. Diese basiert auf der Annahme, dass sich der Wirkstoff als Gift im Körper absetzen kann. Jedoch gilt dieser Wirkstoff auch bis heute als einziger gut wirksamer Schutz gegen Karies, so dass sich Zahnärzte häufig gegen die wirkstofffreie Zahnpasta aussprechen. Fluorid kann nämlich den Zahnschmelz härten und somit für einen längeren Erhalt der Zähne beitragen.

    Nun hat sich auch die Stiftung Warentest mit dem Fluoridgehalt beschäftigt und untersucht, wie gefährlich er wirklich ist. Es wurde festgestellt, dass die Mengen, die beim Zähneputzen regelmäßig aufgenommen werden, nicht giftig sind. Der Wirkstoff kann nur durch Verschlucken im Körper aufgenommen werden.

    Putzt man sachgemäß und spuckt die Zahnpasta aus, kommt es zu keiner Aufnahme.

    Fluoride sind natürliche Stoffe, die unser Körper braucht.

    Doch selbst wenn die Paste teilweise oder gänzlich verschluckt würde, so liegen die Mengen immer noch deutlich unter den Richtwerten der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Laut der Stiftung Warentest gibt es auch keinen wissenschaftlichen Nachweis, der mit einem erhöhten Krebsrisiko in Verbindung steht.

    Trotz der Entwarnung ziehen viele Kunden heute Produkte ohne Fluorid vor. Da Zahnärzte jedoch auch weiterhin den Kariesschutzwirkstoff empfehlen, ist die Auswahl an Zahncremes ohne den Inhaltsstoff noch relativ begrenzt.

    Im Bereich der Naturkosmetik findest du jedoch gute Produkte, die auch sonst keine der Schadstoffe enthält, die man in normaler Zahnpasta findet. Inzwischen erhältst du Mundhygieneartikel ohne Fluorid auch bei dm oder von Lavera.

    Viele unserer getesteten Zahncremes sind ohne Fluoride. Der Karies Schutz kann durch den Wirkstoff Hydroxylapatit gewährleistet werden. Dieser Wirkstoff ähnelt dem Schmelz der Zähne und kann daher eine Regeneration des Zahnschmelzes fördern und vor Karies schützen.

     Fluoridfrei bedeutet nicht gleichzeitig, einen mangelhaften Schutz vor Karies. Die folgenden Zahnpasten in unserem Test haben uns insgesamt gut bis sehr gut überzeugt.

    Jetzt liegt es an dir, die richtige Zahnpflege für dich zu finden und zu selbst zu testen.

     

    Opalscence Zahncreme

    Opalscence whitenting toothpaste

    Opalescence – whitening toothpaste

    Die Opalescence verspricht eine Aufhellung deiner Zähne. Die Tube hat ein Nettogewicht von 133g und beinhaltet 100ml. Die Verpackungsgröße entspricht auch der der Tube selbst.

    Erster Eindruck: Die Paste riecht intensiv beim Auspacken, was etwas an Zahnarzt erinnert. Es wird mit einem Cool Mint Geschmack direkt auf der Frontseite geworben.

    Das Verpackungsdesign ist ansprechend und kommt in einem weiß-grün cleanen Look daher. In der Verpackung wird zusätzlich ein Beipackzettel mitgeliefert, der dich nochmal in 14 verschiedenen europäischen Sprachen, auf kleine Details hinweisen soll.

    Kids unter sechs Jahren dürfen die Zahnpasta garnicht und über sechs Jahren nur in Erbengröße verwenden. Zudem wird auf den Inhalt von Natriumfluorid aufmerksam gemacht.

    Geschmack: Die Zahncreme von Opalscence hat einen kräftigen Cool Mint Geschmack mit leichter Schärfe. Hierbei fällt auf, dass diese Geschmacksrichtung in den gewöhnlichen Pasten in Deutschland eher selten vorkommt.

    Die Anwendung bei Kindern, ist bei der Intensität an Aroma eher nicht geeignet, was jedoch jeder Elternteil selbst entscheiden sollte. Nach dem Putzen erhält man ein gutes, frisches und reines Gefühl im Mund. Ein leichtes und befriedigendes Nachschmecken, selbst nach dem Ausspülen, ist zu verspüren.

    Eigenschaften: Die Geschmacksrichtung der Opalscence Pasta ist recht außergewöhnlich. Sie verspricht Kariesschutz, sowie eine Aufhellung deines Lächelns. Die Schaumbildung im Mund erfolgt schnell, mit einem dicken weißem Schaum, unabhängig von der Menge die verwendet wurde.

    Preis: Gemessen an dem Inhalt von 100ml pro Tube die du in einem herkömmlichen Drogeriemarkt bekommst, ist der Preis von ca. 8,70 € für eine und von 17,52 € für zwei recht hoch. Trotzdem solltest du die Zahncreme von Opalscence durchaus mal ausprobieren. Die Opalscence whitening toothpaste bekommst du im Zeierpack complete care und Versandkostenfrei.

    Hier kaufen bei Amazon.de

     

    Splat Biocalcium Repair

    Repair Zahncreme

    Strahlendes Lächeln dank Kalzium

    Die Zahncreme von Splat hat regenerierende Bausteine, die deine Mundraum mit Kalzium und Hydroxylapatit aktiv versorgt. Auf sanfte Weise werden die Zähne schonend aufgehellt.

    Erster Eindruck: Die Verpackung entspricht der Tubengröße und beinhaltet 100ml. Es ist kein Beipackzettel vorhanden, jedoch stehen alle notwendigen Informationen auf der Schachtel und ebenso auf der Tube. Kleine Bilder bringen die Inhaltsstoffe und Vorzüge der Zahnpasta näher.

    Geschmack: Beim öffnen der Splat Repair bekommt man einen angenehmen Geruch in die Nase. Die Zahnpastafarbe ist reinweiß. Eine Erbsengröße an Paste genügt bereits für eine dicke Schaumbildung. Der Geschmack ist sehr minzig und erinnert an Japanisches Minzöl.

    Leichte Schärfe machen das Putzen zu einer angenehmen Angelegenheit. Nach dem Ausspühlen bleibt ein frischer Nachgeschmack zurück. Die Zähne fühlen sich samtig und sauber an, selbst noch lange nach dem Putzen.

    Eigenschaften: Es handelt sich um eine fluoridfreie Zahnpasta. Natürliche Enzyme verhindern einen unangenehmen Zahnfilm und beugen Zahnstein vor. Durch aktive Wirkstoffe wird der Zahnschmelz gestärkt und kann sensiblen Zähnen helfen ihre Kälteempfindlichkeit abzubauen.

    Preis: Die Repair Zahnpaste bekommst du für den Preis von 4,45 € direkt von Splat. Bei diesem Betrag kann man nach unserer Meinung nichts falsch machen!

    Hier kaufen bei Smilestore

     

    Vor- und Nachteile von Fluorid Zahnpasta

    Pro Contra Fluorid Zahncreme

    Pro

    • wirksamer Kariesschutz
    • härtet den Zahnschmelz
    • natürliches Spurenelement
    • ersetzt verlorene Mineralien

    Contra

    • Überdosierung kann giftig sein
    • nicht für Kleinkinder geeignet
    • Wirkstofffreie Zahncreme und gleichzeitige Einnahme von Fluorid-Tabletten sollte vermieden werden

     

    Fluorid Zahncreme für Kinder

    Zahnpasta frei von Fuorid für Kinder

    Fluoridfreie Zahnpasten für Kinder?

    Bedenklich sind Fluoride besonders für Kinder. Der Zahnpasta werden häufig Geschmacksstoffe beigefügt, die das Zähneputzen für die Kleinen angenehmer gestalten sollen.

    Solche Geschmacksstoffe bergen jedoch auch die Gefahr, dass die Zahnpasta verschlucken oder in einem unbeaufsichtigten Moment sogar essen.

    Wird von einem Kleinkind jedoch eine halbe Tube Inhalt verschluckt, so kann die Menge, die dabei aufgenommen wird, ernste gesundheitliche Konsequenzen haben.

    Hier hat die Industrie bereits wirksame Schritte eingeleitet und die Menge des Wirkstoffs in Zahnprodukten für die Kleinen deutlich verringert.

    Eltern sollten stets ein wachsames Auge beim Kauf und bei der Verwendung der Zahncremes ihres Kindes haben.

     

    Parodont Zahngel

    Parodont Parodontose

    Das kleine Wunder bei Zahnfleischproblemen

    Paradontose ist eine Erkrankung des Zahnfleisches, die vielen Menschen zu schaffen macht. Dabei handelt es sich um eine Entzündung des Zahnfleisches, die durch Bakterien hervorgerufen wird. Im Verlauf der Krankheit kann es Zahnfleischbluten und schmerzhaften Eiterungen führen, die auf lange Sicht einen Zahnverlust mit sich bringen.

    Parodont Zahngel ist schnell und praktisch in der Handhabung

    Die Parodont Zahnpasta, deren Hauptwirkstoff schwarzes Kümmelöl ist, wurde von einem Berliner Zahnarzt entwickelt und soll Zahnfleischbluten und geschwollenes Zahnfleisch lindern, sowie Entzündungen hemmen. Es handelt sich dabei nicht im eigentlichen Sinne um eine Zahnpasta, sondern vielmehr um ein Gel, das nach dem Zähneputzen in das Zahnfleisch einmassiert und nicht ausgespült wird.

    Der Wirkstoff Schwarzkümmelöl wird heute auch in anderen Mundhygieneartikeln eingesetzt und hat sich bei Parodontitis als wirksam erweisen können. Er kann auch als Vorsorge für die Zahnfleisch Erkrankung eingesetzt werden und Entzündungen auf effektive Weise vermeiden.

    Somit können Mundpflegeartikel mit Schwarzkümmelöl eine gute Alternative zu Produkten mit Tricolsan bieten, das mit einer Schwächung der gesunden Mundflora in Verbindung gebracht werden.

    Einfacher als eine Zahncreme ist definitiv das Gel

    Zahngel Parodont

    Parodont gegen Zahnfleischbluten

    Erster Eindruck: Das Zahngel von Parodont wird in einer kleinen Pappschachtel geliefert und beinhaltet drei kleine Tuben Zahngel mit je 10ml. Bezüglich der Anwendung von dem Zahnfleischgels liegt keine Anleitung bei. Lediglich auf der Tupe findest du zwei kleine Bildchen.

    Geschmack: Das Zahngel hat keinen erfischenden sondern eher einen medizinischen Geschmack. Das Schwarzkümmelöl ist präsent, jedoch nicht dominant. Personen die keinen Kümmel mögen, müssen hier ganz persönlich ihre Erfahrungen machen.

    Eigenschaften: Da sich das Öl nach einer Zeit trennen kann, empfiehlt es sich die Tube vor Gebrauch gut zu schütteln. Die Öffnung der Tube ist nur ein kleines Loch wodurch sonst automatisch zuerst das Kümmelöl kommen würde. Bei einer regelmäßigen Anwendung soll und kann das Parodont Zahngel das Zahnfleisch straffen und somit für einen besseren Halt sorgen.

    Auch wenn du nicht an aktuter Parodontose leidest, kann das Gel präventiv verwendet werden. Insbesondere für zur Zahnfleischpflege und für Mundraum Herpes. Patienten, die an einer solchen Herpesart leiden, kann mit der Anwendung von Parodont Zahnfleischgel geholfen werden.

    Preis: Den Preis von 13,62 € für drei Tuben finden wir sehr angenehm und können nur empfehlen, das Zahngel von Parodont auszuprobieren. Wie eine bekannte Firma so schön sagt: “neue Zähne kosten viel mehr”!

    Hier kaufen bei Amazon.de

     

    Wissenswertes zu Zendium Zahncreme

    Zendium Zahncreme

    Rundumschutz für eine bessere Mundhygiene

    Zendium Zahnpasta ist bereits seit den 70ger Jahren des vergangenen Jahrhunderts auf dem Markt und wurde in den Niederlanden entwickelt. In Deutschland ist das Zahnpflegemittel jedoch erst seit einigen Jahren bekannt.

    Sie wirbt mit einem Schutz der natürlichen Abwehrkräfte des Mundes, die zum Schutz vor Karies und Parodontose wirken. Dazu kommen natürliche Enzyme und Proteine zum Einsatz.

    Die Zendium Zahncreme versteht sich als komplette Mundpflege, die einen ganzheitlichen Ansatz zur Mundhygiene bietet. Bei Zendium wir bewusst auf einige schädliche Komponenten verzichtet, die man in den meisten handelsüblichen Zahnpflegeartikeln finden kann. So ist in diesem Produkt weder Natriumlaurylsulfat noch Triclosan enthalten und auch auf Parabene wurde konsequent verzichtet.

    Allerdings enthält Zendium das umstrittene Fluorid in der Form von Natriumfluorid. Mit einem Anteil von 1450 ppm befindet sich der Wert innerhalb der Richtlinien der Deutschen Gesellschaft für Ernährung und kann außerdem eine gute Prophylaxe gegen Karies bieten. In der Zahnpasta ist auch amorphe Kieselsäure enthalten, die als Abrasionsstoff wirkt und zum Aufhellen der Zähne beiträgt.

    Ein echt alter Hase in der Zahngesundheit und trotzdem up to date

    Was Zendium jedoch von anderen Produkten dieser Art im Wesentlichen unterscheidet, ist der Einsatz von Enzymen und Proteinen, mit denen die natürliche Mundflora gestärkt werden soll. Jeder dieser Wirkstoffe dient einer bestimmten Aufgabe. Amyloglucosidase nterstützen den Abbau von Disacchariden und vermindert Plaque.

    Ein weiterer interessanter Inhaltsstoff der Zendium Zahnpasta ist Kolostrum, die Erstmilch von Säugetieren. Für die Zahncreme wird dabei in der Regel Kolostrum von Kühen verwendet. Dieser Wirkstoff zeichnet sich durch einen hohen Anteil von Immunglobuline G aus, der zu einer verbesserten körpereigenen Abwehr beitragen kann.

    In der Zahnpasta ist Titandioxid enthalten, das ein Färbemittel ist und für die weiße Farbe der Zahncreme sorgt.

    Ob dieses Mittel einen negativen Einfluss auf die menschliche Gesundheit ausüben kann, ist bisher noch nicht wissenschaftlich ausgeschlossen.

    Insgesamt bietet die Paste mit ihren Enzymen und Proteinen sowie mit dem Kolostrum eine interessante Variante, die du einmal selbst ausprobieren kannst.

    Welche Funktion hat die Zahnpasta?

    Zahnreinigung

    Tipps und Wissenswertes zur Dentalhygiene

    Das Reinigen hat bei der Mundraumpflege sowohl eine mechanische als auch eine chemische Funktion. Sie kann als Schleifmittel wirken, mit dem harte und weiche Zahnbeläge abgetragen werden. Je körniger die Paste ist, desto mehr Beläge können von den Zähnen entfernt werden. Darüber hinaus bindet die Zahnpaste die abgetragenen Beläge und Speisereste, so dass sie aus dem Mundraum entfernt werden können.

    Bei den chemischen Funktionen kommen spezielle Wirkstoffe zum Einsatz, die zur Vorbeugung gegen Karies beitragen können. Einige Mundhygieneprodukte bewirken auch eine Remineralisierung des Zahnschmelzes. Weitere Inhaltsstoffe können sowohl antibakteriell als auch entzündungshemmend wirken. Unterschiedliche Zahncremes zeichnen sich in der Regel durch verschiedene Wirkstoffkombinationen aus. Daher empfiehlt es sich, diese Inhaltsstoffe und ihre Wirkung einmal genauer kennenzulernen. Auf diese Weise fällt es dir leichter, genau die Zahncreme zu wählen, die sich für dich eignet.

    Final noch die einzelnen Details

    Die Wirkstoffe der Zahnpasta

    Die richtige Wirkstoffkombination ist bei einem gutem Mundhygieneprodukt dafür ausschlaggebend, ob sie deinen Erwartungen entsprechen. Grundsätzlich kann man die Inhaltsstoffe in drei große Kategorien unterschieden. Wenn du dir beim Kauf der Zahnpasta zunächst einmal auf der Packung durchliest, welche Stoffe enthalten sind, kannst du dir ein Bild von der Wirkungsweise machen.

    Zunächst einmal gibt es die therapeutischen Wirkstoffe, die eine Zahncreme für bestimmte Konditionen von Zähnen oder Zahnfleisch wirksam machen. Ein Wirkstoff, der dabei im Vordergrund steht, isst der Kariesschutz.

    In den unterschiedlichen Zahncremes sind in der Regel Natrium-, Amin- oder Zinnfluorid zu finden. Die Zahnpaste dient zur Karies Prophylaxe und wird von vielen Menschen daher täglich angewendet. Man sollte dabei auf den Gehalt achten, der auf der Packung in der Einheit ppm angegeben ist.

    Hilfreich beim Entschlüsseln der Inhaltsangabe

    Diese Maßeinheit steht für parts per million. Experten empfehlen, dass eine Wirkstoffmenge für die Zahnpflege eines Erwachsenen zwischen 1000 und 1500 ppm enthalten sollte, um einen erfolgreichen Schutz gegen Karies aufzubauen.
    Ein weiterer bekannter Wirkstoff ist Chlorhexidin. Dieser Wirkstoff wird bei Entzündungen im Mundraum eingesetzt ist auch gegen Parodontitis wirken.

    Es gilt jedoch, darauf zu achten, dass eine solche Zahncreme kein Natriumlaurylsulfat als Schaumbildner enthält, da dieser die Wirkung von Chlorhexidin aufheben kann. Für Zahnfleischentzündungen, Zahnstein und Mundgeruch ist Zink ein wirksamer Inhaltsstoff in der Mundhygiene.

    Bei Zahnfleischentzündugen sind ätherische Öle wie Salbei oder Kamille ein ausgezeichneter Wirkstoff, der in einigen Zahncremes gefunden werden kann. Bestehen Schmelzdefekte an den Zähnen, werden Mundhygierneartikel empfohlen, die Wirkstoffe wie Hydroxylapatit oder Zinnchlorid enthalten.

    Bedenkliche Inhaltsstoffe

    Fluorid ist heute mittlerweile als Wirkstoff umstritten. Betrachtet man die Zusammensetzung der meisten handelsüblichen Zahncremes jedoch einmal näher, so wird man feststellen, dass diese auch noch weitere Inhaltsstoffe enthalten, die Konsequenzen für die Gesundheit haben können. Triclosan ist beispielsweise ein Wirkstoff, der Mikroben vernichten kann und als Schutz vor Karies und zur Behandlung von Zahnfleischentzündungen beigegeben wird.

    Das Problem bei diesem Wirkstoff besteht darin, dass er nicht nur krankheitserregende Bakterien vernichtet, sondern auch die natürliche Mundflora zerstören kann. So wird der Körper einer wichtigen Schutzfunktion beraubt, die das Eindringen von Bakterien über die Mundschleimhaut verhindern soll. Natriumlaurylsulfat ist ein Stoff, der häufig in konventioneller Zahnpasta verwendet wird und als Schaumbildner funktioniert.

    Achte also bei deiner Zahncreme genau darauf was sie enthält!

    Er wird häufig kritisiert, da er die Mundschleimhaut austrocknen und schwächen kann. Dadurch kann es zur Bildung von kleinen Entzündungen und Geschwüren im Mundraum führen. Zahnpasta muss auch Konservierungsmittel enthalten, da sie nach dem Öffnen oft für einen recht langen Zeitraum haltbar bleiben muss. Besonders bei preisgünstigen Produkten werden dazu Parabene eingesetzt.

    Parabene können jedoch, wenn sie über die Mundschleimhaut aufgenommen werden, eine negative Wirkung auf den Hormonhaushalt haben sowie allergische Reaktionen auslösen. Darüber hinaus werden Emulgatoren verwendet, die dafür sorgen, dass die Zahncreme stets eine gleichmäßige Konsistenz behält. Dazu wird oft Polyethylenglykole eingesetzt. Diese Wirkstoffe verursachen auch, dass die Mundschleimhaut durchlässiger wird.

    Fazit

    In unserem Zahnpasta Test & Vergleich hatten wir die Möglichkeit außergewöhnliche und auch unbekannte Zahnpasten auszuprobieren. Hierbei haben sich einige durchsetzen können und haben uns positiv überrascht. Welche dich am Ende überzeugen können liegt bei dir, jedoch hoffen wir mit unserer ausführlichen und informativen Übersicht aufklären zu können. Es hat uns Spaß gemacht neue Zahnpasten der unterschiedlichsten Firmen, Geschmäckern und Eigenschaften für euch testen zu dürfen. Egal ob das Ergebnis gut, befriedigend oder mangelhaft ausfiel, waren es alle verwendeten Produkte wert und niemals ungenügend.

    Die Aufklärung zu Inhalts- und Wirkstoffen war uns wichtig, da man in dem Dschungel der Zusammensetzungen oftmals überfordert wird. Schlussendlich ist es aber das Wichtigste, die beste und geeignetste Zahnpasta für dich herauszufinden. Die Zahn- und Mundpflege ist was uns allen am Herzen liegen muss. Gerade im Hinblick auf den heutigen Lebenswandel und Zuckerkonsum. Deutschland ist einer der größten Zuckerkonsumenten weltweit. Nicht nur über Süßigkeiten nehmen wir Zucker zu uns, auch in Getränken, Backwaren und sogar fettreduzierten Lebensmitteln ist der süße Stoff enthalten.

    Umso mehr sollten wir auf eine regelmäßige Mundhygiene mit der richtigen und qualitativ hochwertigen Zahnpasta achten. Wir wünschen dir viel Spaß auf dem Weg zu einer erfolgreichen Zahngesundheit.

    • War dieser Beitrag hilfreich? Bewerte jetzt!

    • Ja   oder   Nein
    • 2 von 2 Leser fanden diesen Artikel hilfreich
    • (Entspricht einer Bewertung von 5 / 5)
    Teile den Beitrag!