Ultraschallzahnbürste Test Rezensionen 2018

Seit gut zwei Jahrzehnten ziehen viele Personen eine elektrische Zahnbürste der normalen Handzahnbürste vor. Doch auch bei den elektrischen Zahnbürsten gibt es Unterschiede. Neben der normalen Rotationsbürste gibt es heute auch die Schallzahnbürste und Ultraschallzahnbürste. Die moderne Ultraschalltechnik zeichnet sich durch eine Reihe von Vorteilen aus, sie ist aber nicht für jeden Einsatzzweck die richtige Wahl. Ob sie für dich das Richtige ist, wofür sie genau eingesetzt wird und welche Modelle wir empfehlen erfährst du hier in unserer ausführlichen Kaufberatung.

Zähneputzen mit der Ultraschall Zahnbürste

Ultraschallzahnbürste

Beste Putzergebnisse mit einer Ultraschallzahnbürste

Das Putzen mit der Ultraschallzahnbürste ist denkbar einfach und ähnelt dem Zähneputzen mit anderen elektrischen Zahnbürsten. Zunächst wird die Zahnpasta aufgetragen. Der Einsatz erfordert eine spezielle Zahnpasta, die man heute im Handel recht einfach erwerben kann. Achte dabei einfach auf die Kennzeichnung auf der Verpackung oder sieh dir die Empfehlungen des Herstellers an.

Anschließend wird die Zahnbürste eingeschaltet und mit dem Kopf sanft an die zu reinigende Stelle gehalten. Dabei sollte man die Zahnbürste von Zahn zu Zahn bewegen. Die Ultraschallschwingungen erledigen die Reinigungsarbeit alleine. Es ist jedoch eine etwas längere Putzzeit erforderlich, als bei anderen Zahnbürsten.

Während die mechanische Reibung anderer Modelle auf etwa 3 Minuten pro Anwendung begrenzt werden sollte, kann man mit der abrasionsfreien Ultraschallzahnbürste ruhig fünf bis sechs Minuten putzen, um eine perfekte Mundhygiene zu erzielen. Die längere Zeit beim Zähneputzen gleicht sich jedoch dadurch aus, dass man keine Zahnseide benutzen muss. Die Zwischenräume werden durch die Ultraschalltechnik rückstandslos gereinigt.

Die Bewegungen des Bürstenkopfes sorgen nicht nur für saubere Zähne. Gleichzeitig kann auch das Zahnfleisch leicht massiert werden. Auch Zahnfleischtaschen, die sich häufig bilden und Sammelplatz für Bakterien sind, können ausgezeichnet ausgespült werden.

Im Gegensatz zur Rotationszahnbürste entsteht kein Geräusch beim Zähneputzen, was den meisten Anwendern zunächst merkwürdig vorkommt. Die meisten Benutzer gewöhnen sich jedoch recht schnell an eine solche Zahnbürste und möchten sie bald nicht mehr missen.

Ultraschallzahnbürsten Top 2

Wir fliegen jetzt mit Überschall… Stand der Tabelle 14. Dezember 2018

Platz ModellBewertungZum Anbieter
1Megasonex M8 UltraschallzahnbürsteMegasonex M8

  • Der Testsieger
  • Individuelle Zahnreinigung
  • Sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis
  • Beste Features
  • Bedienung:
    Features:
    Reinigung:
    Preis:
    Super sanfte Reinigung der Zähne und des Zahnfleischs mit der Megasonex M8 Ultraschallzahnbürste. Schon ab 154,00 € erhältlich.

    Hier kaufen bei Amazon.de
    2Emmi-dental Professional UltraschallzahnbürsteEmmi-dental Professional Ultraschallzahnbürste

  • Gute Plaque- Entfernung
  • Sanfte, gründliche Reinigung
  • Massage für das Zahnfleisch
  • Bedienung:
    Features:
    Reinigung:
    Preis:
    Mit der Emmi-dental Professional Ultraschallzahnbürste endlich weniger Zahnfleischentzündungen zum fairen Preis von 134,87 €.

    Hier kaufen bei Amazon.de

    Einzelberichte

    Hier geht es zu den detaillierten Einzelberichten der jeweiligen Ultraschallzahnbürsten:

    Die Besonderheiten der Ultraschallzahnbürste

    Während andere Zahnbürsten die Zähne durch Reibung der Borsten säubern, arbeitet die Ultraschallzahnbürste mit Schwingungen. Die Besonderheit im Vergleich zu herkömmlichen Schallzahnbürsten sind die Schwingungen im Ultraschallbereich, die höher als 16 kHz sind. Durch die Schwingungen werden Flüssigkeit und Zahncreme im Mund bewegt. Die Zahncreme bildet kleine Bläschen, die zerplatzen, wenn sie auf den Zahn treffen.

    So können Verunreinigungen auf schonende Weise gelöst und einfach ausgespült werden. Die Reinigung der Zähne erfolgt vollkommen ohne Reibung. Daher sind die Ultraschallzahnbürsten auch ausgezeichnet für alle Personen geeignet, die unter empfindlichen Zähnen oder empfindlichen Zahnfleisch leiden.

    Die Ultraschallzahnbürste bei Zahnstein und anderen Problemen

    Zahnstein entfernen

    Wer zu Zahnstein neigt, erfährt mit den hier vorgestellten Zahnbürsten einen besonderen Vorteil. Zahnstein setzt sich häufig an schwer zugänglichen Stellen fest. Die Schwingungen können auch in kleinste Zwischenräume vordringen und dort eine gründliche Reinigung vornehmen. So kann die Neubildung von Zahnstein vermieden werden.

    Die Ultraschall-Zahnbuerste ist auch in der Lage, Zahnstein zu entfernen, der sich bereits gebildet hat. Das kann sonst mit keiner anderen Zahnbürste erzielt werden und kann selbst die professionelle Zahnsteinreinigung ersetzen.

    Zahnimplantate

    Auch für Träger von Zahnimplantaten sind die hier vorgestellten Modelle aus den gleichen Gründen besonders wertvoll. Rings um das Implantat können alle Essensreste weggespült werden, so dass die Mundhygiene stets einwandfrei ist. Da die Reinigung besonders schonend ist, kann sie auch bei neu eingesetzten Zahnimplantaten eingesetzt werden.

    Für Raucher

    Raucher profitieren ebenfalls in spezieller Weise. Bekanntlich hinterlässt Rauchen Verfärbungen auf den Zähnen. Die regelmäßige Pflege mit der Ultraschallbürste kann diese Verfärbungen beseitigen.

    Für Kinder

    Ultraschallzahnbürsten können auch von Kindern benutzt werden. In diesem Fall empfiehlt es sich, ein Modell mit Timer zu wählen, der es den Kindern erleichtert, die korrekte Zeit einzuhalten. In vielen Fällen begeistern sich die Kids für die Technik und stehen dem Zähneputzen positiver gegenüber.

    Für wen sind Ultraschallzahnbürsten nicht geeignet?

    Wer einen Herzschrittmacher trägt, sollte bei der Anwendung vorsichtig sein. Es empfiehlt sich, den Arzt zu konsultieren, bevor man die Zahnbürste anschafft. Es ist möglich, dass die hohe Frequenz die Arbeitsweise des Schrittmachers beeinträchtigt.

    Auch wer Zahnspangen trägt, ist mit der Ultraschalltechnik nicht unbedingt gut beraten. Die Schwingungen können die Brakets lösen und somit die Funktionsfähigkeit der Zahnspangen beeinträchtigen.

    Vor- und Nachteile

    Vorteile

    • Sanfte Reinigung ohne Reibung
    • Wenig Gefahr von Zahnfleischbluten
    • Enge Zwischenräume werden perfekt gereinigt
    • Ideal bei Zahnstein und Zahnimplantaten
    • Kann selbst Verfärbungen entfernen
    • Leicht zu Handhaben

    Nachteile

    • Hoher Anschaffungspreis
    • Nur mit Spezialzahncreme zu benutzen
    • Längere Reinigungszeit

    Darauf sollte man beim Kauf achten

    Kaufkriterien bei einer Ultraschallzahnbürste

    Darauf solltest du beim Kauf einer Ultraschallzahnbürste achten.

    Verschiedene Hersteller bieten heute Ultraschallzahnbürsten an. Die Modelle sind recht teuer und man muss stets über 100 Euro für ein solches Gerät anlegen. Daher empfiehlt es sich auch, schon im Vorfeld Erkundigungen einzuziehen, so dass man die perfekte Zahnbürste für den eigenen Gebrauch erhält.

    Zunächst einmal ist es wichtig, dass es sich bei dem angebotenen Modell auch wirklich um eine Ultraschall Zahnbürste handelt. Auch heute noch besteht zwischen Schall- und Ultraschall Zahnbürsten einige Verwirrung und die Begriffe werden oft synonym benutzt. Jedoch handelt es sich um zwei grundverschiedene Techniken. Deshalb sollte man als erstes stet auf die Schwingungen achten. Echter Ultraschall beginnt erst ab ca. 1,600,000 Schwingungen pro Minute.

    Akkuleistung

    Ein wichtiger Punkt beim Kauf ist der Akku. Bei den meisten Modellen ist dieser fest verbaut, so dass kein Wasser in das Innere des Gerätes gelangen kann. Man sollte auf die Akku Laufzeit achten, damit man die Zahnbürste möglichst lange benutzen kann, bevor sie auf der Ladestation wieder aufgeladen werden muss. Der Akku sollte wenigstens für fünf Tage anhalten. Gute Modelle bringen es sogar auf 20 Tage.

    Die besten Akkus sind Li-Ion Akkus, da diese keinen Memory Effekt besitzen. So kann man die Zahnbürste zum Nachladen auf die Ladestation setzen, bevor diese vollkommen entleert ist. Das erspart Ärger, wenn der Akku morgens früh beim Zähneputzen leer wird. Ultraschall Zahnbürsten mit einem Li-on Akku verzeichnen auch eine längere Lebensdauer.

    Handling

    Bei einer Ultraschallzahnbürste sind die Schwingungen pro Minute maßgeblich, damit die Reinigung auch perfekt funktionieren kann. Ein gutes Modell sollte mindestens 1,600,000 Schwingungen pro Minute erzielen. Viele Modelle bieten höhere Schwingungen, wodurch sich der Komfort beim Putzen erhöhen kann.

    Auch das Gewicht spielt bei einer solchen Zahnbürste eine Rolle. Leichte Zahnbürsten lassen sich angenehmer handhaben. Besonders, wenn die Zahnbürste auch für Kinder verwendet werden soll, entscheidet man sich am besten für ein besonders leichtes Modell.

    Features

    Einige Modelle sind mit praktischen Zusatzfunktionen ausgestattet. Dazu gehört beispielsweise die Andruckkontrolle. Diese ermöglicht es, stets den richtigen Abstand von den Zähnen einzuhalten. Auch unterschiedliche Intensitätsstufen können von Nutzen sein und helfen dabei, sich an eine Ultraschallzahnbürste zu gewöhnen. Personen mit besonders empfindlichen Zähnen und Zahnfleisch können eine niedrigere Intensitätsstufe wählen.

    Ein Timer ist ebenfalls eine ausgezeichnete Zusatzfunktion. Er erlaubt es, die Putzzeit zu kontrollieren. Bei einigen Modellen gibt der Timer durch einen kurzen Ton an, wann es Zeit ist, von einer Seite auf die andere zu wechseln. So können alle Zähne gleichmäßig geputzt werden.

    Extras

    Beim Lieferumfang können ebenfalls Unterschiede festgestellt werden. Bei einigen Modellen werden praktische Reiseetuis mitgeliefert. Das ist besonders praktisch, wenn man seine Zahnbürste oft auch unterwegs einsetzt. Bei besonders hochwertigen Modellen wird sogar ein UV Desinfektionsgerät mitgeliefert, das zur Hygiene des Geräts beiträgt.

    Mit dem UV Desinfektionsgerät kann man die Lebensdauer des Bürstenkopfs verlängern, da man ihn keimfrei reinigen kann. So kommt keine Keimbildung zustande und der Kopf kann über eine längere Zeitdauer eingesetzt werden, wodurch man bei den Folgekosten spart.

    Bekannte Hersteller

    Emmi Dent Ultraschall Zahnbürsten

    Auf dem deutschen Markt ist der Anbieter Emmi Dent heut führend im Bereich der Ultraschalltechnik. Das Modell Emag arbeitet mit 1.600.000 Schwingungen pro Minute und garantiert eine gründliche Reinigung, nach der sich die Zähne angenehm glatt anfühlen. Bei dem Hersteller sind auch die spezielle Zahncreme sowie Ersatzköpfe erhältlich.

    Ein weiteres Modell der Marke ist die Emmi Dent Professional. Mit 96 Millionen Schwingungen ist das Modell hochleitungsfähig und garantiert eine perfekte Reinigung von Zähnen und Zwischenräumen. Zu den Vorteilen dieses Geräts gehören sowohl eine lange Akku Laufzeit, als auch ein sehr geringes Gewicht, das die Handhabung erleichtert.

    Megasonex Ultraschallzahnbürste

    Eine weiteres beliebtes Modell ist die Megasonex M8 aus den USA. An diesem Modell fällt besonders die praktische Präsentation in einer Reisebox auf. Auch für diese Zahnbürste sind Zahnpasta und Ersatzköpfe leicht erhältlich. Im Lieferumfang befindet sich neben der Ladestation ein Ladegerät mit Multistecker.

    Die Ultrasonex Plus 6001 Zahnbürste versetzt auch den Bürstenkopf in Vibration, was für Personen mit besonders empfindlichen Zähnen von Nachteil ist. Dafür punktet diese in Deutschland hergestellt Zahnbürste mit einem ausgezeichneten Preis und ist bereits unter 100 Euro erhältlich.

    Bisher werden echte Ultraschallzahnbürsten nur von einigen wenigen Herstellern angeboten. Daher gibt es auch nur geringe Vergleichsmöglichkeiten bei der Auswahl eines solchen Geräts. Immer mehr Personen entscheiden sich jedoch heute für die sanfte Reinigungsweise, so dass in der Zukunft auch mit einer größeren Modellauswahl von verschiedenen Herstellern zu rechnen ist.

    Folgekosten

    Wie auch bei anderen Zahnbürsten müssen die Bürstenköpfe regelmäßig ausgetauscht werden, da diese mit der Zeit Bakterien ansammeln können. Spätestens alle drei Monate muss der Bürstenkopf gewechselt werden, wobei Kosten von 5 bis 7 Euro anfallen. Weiterhin empfehlen die meisten Hersteller den Einsatz von Zahncremes. Diese sind im Schnitt teurer, als die normale Zahnpasta.

    Häufig gestellte Fragen

    Wo kann man Ultraschallzahnbürsten kaufen?

    Man kann die Geräte heute vereinzelt im Fachhandel finden. Einfacher gestaltet sich jedoch der Einkauf im Internet. Oft kann man dort gleichzeitig einen Test einsehen und auch Meinungen anderer Kunden zum jeweiligen Modell lesen. Auf Amazon können verschiedene Modelle gekauft werden. Der bekannte Shop steht für ungeschlagenen Kundenservice und kulantes Rückgaberecht bei ausgezeichneten Preisen.

    Warum sollte man sich für eine Ultraschallzahnbürste entscheiden?

    Die hier vorgestellten Modelle ind in der Anschaffung teurer, als andere elektrische Zahnbürsten, so dass sich viele Verbraucher die Frage stellen, warum sie die Mehrkosten in Kauf nehmen sollten. Die Antwort liegt jedoch auf der Hand: Diese neue Technologie bietet eine sanfte, doch enorm wirksame und gründliche Reinigung, die mit keiner anderen Zahnbürste erzielt werden kann. Somit ist die Ultraschallzahnbürste für alle, die auf besondere Zahnhygiene Wert legen, eine empfehlenswerte Anschaffung.

    Wie funktioniert die Ultraschallzahnbürste?

    Das Funktionsprinzip unterscheidet sich erheblich von anderen elektrischen Zahnbürsten. Die anderen Varianten arbeiten durch Reibung der Borsten auf den Zähnen. Bei den Schallzahnbüprsten mit Ultraschallgeschwindigkeit hingegen gibt es keine Reibung. Durch die Schwingungen werden in der Zahnpaste kleine Bläschen gebildet, die auf dem Zahn implodieren und so den Schmutz mit sich nehmen. Diese Methode schützt den Zahnschmelz und führt auch kaum zu Zahnfleischbluten.

    Wie ist die Meinung von Zahnärzten?

    Viele Zahnärzte empfehlen ihren Patienten heute die Anwendung von Ultraschall-Zahnbürsten. Nicht nur sind sie überzeugend durch ihr hohes Reinigungspotential, sondern belasten Zahnfleisch und Zähne nur wenig. Auch entzündetes Zahnfleisch kann behandelt werden und auch bei freiliegenden Zahnhälsen ist der Einsatz einer solchen Zahnbürste empfehlenswert. Zahnärzte weisen weiterhin darauf hin, dass die Geräte ideal zum Bekämpfen von Zahnstein geeignet sind.

    Wie putzt man die Zähne mit einer Ultraschallzahnbürste?

    Die Technik des Zähneputzens mit  ist prinzipiell sehr einfach. Die Zahnpasta wird aufgetragen und die Zahnbürste im geringen Abstand zum Zahn gehalten. Die Schwingungen setzen Speichel und Zahnpasta in Bewegung und befreien Zähne und Zahnfleisch von Verunreinigungen. Jeder Zahn wird für fünf bis zehn Sekunden behandelt. Genau wie mit einer andren Zahnbürste sollten sie Zähne wenigstens zweimal am Tag gereinigt werden.

    Fazit

    Zahnbürsten mit Ultraschall gehören zum neuesten Stand der Technologie im Bezug auf Mundhygiene. Mit Schwingungen in hoher Geschwindigkeit reinigen sie die Zähne, ohne dabei Reibung auszuüben. So entsteht eine besonders schonende Zahnpflege, die weder das Zahnfleisch noch den Zahnschmelz angreift.

    Möchte man sich eine solche Zahnbürste anschaffen, so gilt es, beim Kauf darauf zu achten, dass man das richtige Modell erhält. Die Begriffe Schallzahnbürste und Ultraschallzahnbürste werden häufig verwechselt, obwohl es sich um eine unterschiedliche Technologie handelt. Bis heute gibt es nur einige wenige Hersteller, die mit solch hohen Schwingungen arbeiten.

    Die Anschaffungskosten sind höher, als für eine andere elektrische Zahnbürste. Doch sind auch die Reinigungsergebnisse besser und besonders empfindliche Menschen genießen diese sanfte Art der Mundhygiene.

    • War dieser Beitrag hilfreich? Bewerte jetzt!

    • Ja   oder   Nein
    • 58 von 59 Leser fanden diesen Artikel hilfreich
    • (Entspricht einer Bewertung von 4.92 / 5)
    Teile den Beitrag!