Die beste Munddusche im Test – Der Vergleich 2017

Munddusche Test

Für eine vollständige Zahnreinigung unerlässlich

Die Zahngesundheit ist in jedem Alter wichtig. Nur wer seine Zähne regelmäßig pflegt, beugt Karies, Parodontose und Zahnfleischentzündungen bis hin zu Zahnverlust vor. Neben Zahnbürste, Mundwasser und Zahnseide gibt es aber noch eine weitere sehr effiziente Möglichkeit, mit der man seine Zahnpflege ergänzen kann: Die Munddusche. Sie erreicht Zahnzwischenräume, die Zahnbürste und Zahnseide nicht erreichen und gewährleistet außerdem ein sauberes und frisches Mundgefühl.

Aber wie funktioniert eine Munddusche? Und was sollte bei der Anwendung und beim Kauf beachtet werden? Der nachfolgende Ratgeber erklärt dir alles Wissenswerte zum Thema.

Der Munddusche Test – Vergleich der besten Modell

Um die Wahl der geeigneten Munddusche zu erleichtern, haben wir in der folgenden Tabelle die besten Modelle vorgestellt und ihre Eigenschaften kurz zusammengefasst. Wer sich näher über die einzelnen Geräte informieren möchte, der kann sich die Einzeltests der Modelle unter der Tabelle ansehen. Für unsere Bewertung haben wir aus verschiedenen unabhängigen Quellen die Features, Kundenrezensionen und Meinungen zusammengefasst, um dir so die Mühe der Recherche abzunehmen.

Die von uns in der Tabelle präsentierten Modelle (insbesondere Platz 1-3) haben sich alle als brauchbare Mundduschen herausgestellt und durch ihr Preis-/Leistungsverhältnis überzeugen können. Letzlich entscheidet somit dein Budget und der Leistungsumfang, für welches Gerät du dich letztlich entscheidest.

Außerdem findest du viel Hintergrundwissen zur Zahnreinigung mit den von uns vorgestellten Geräten in unserem Ratgeber. Alle deine Fragen beantworten die in unserer gesammelten FAQ.

Hilfreiche Seiten

Ratgeber

In unserem Ratgeber zeigen wir dir genauer, wie die hier vorgestellten Geräte funktionieren und wie du mit ihrer Hilfe deine Mundhygiene deutlich verbessern kannst.

Hier geht’s los:

Häufige Fragen

Wir beantworten in unserer großen FAQ die häufigsten Fragen zur Munddusche.

Zur FAQ

Unsere Top 5

Hygiene war noch nie so einfach… Stand der Tabelle: 12. Dezember 2017

Platz ModellBewertungZum Anbieter
1waterpik-ultra-wp-100eWaterpik Ultra WP100E


  • Testsieger
  • Stufenlos verstellbarer Strahl
  • Beste Zahnreinigung
  • Fantastisches Preis-/Leistungsverhältnis
  • entfernt nachweislich nachweislich 99,9% des Plaque-Biofilms
  • Bedienung:
    Features:
    Reinigung:
    Preis:
    Unser Testsieger mit einzigartiger Reinigungsleistung. Die Waterpik überzeugt auf ganzer Linie. Für faire 72,13 € bei Amazon.

    Hier kaufen bei Amazon.de
    2philips-sonicare-airfloss-testPhilips Sonicare HX8255/02 AirFloss

  • Einfache Bedienung
  • Beste Zahnreinigung
  • Sehr transportabel
  • Lange Akku-Betriebsdauer
  • Bedienung:
    Features:
    Reinigung:
    Preis:
    Die Philips Sonicare HX8255/02 AirFloss Munddusche ist Dank ihres schlanken Designs und der praktischen Transporttasche ideal für Reisen geeignet. Der Preis bei Amazon i.H.v. 82,69 € ist somit absolut gerechtfertigt.


    Hier kaufen bei Amazon.de
    3panasonic-ew1211wPanasonic EW1211W

  • Drei Intensitätsstufen
  • Lange Akkudauer
  • Wassertank im Handstück
  • Bedienung:
    Features:
    Reinigung:
    Preis:
    Für die schnelle Reinigung ist diese Munddusche bestens geeignet. Dank des integrierten Tanks ist sie sehr transportabel.
    Auch der Preis i.H.v. 40,99 € steht im richtigen Verhältnis.

    Hier kaufen bei Amazon.de
    4oral-b-professional-care-oxyjetOral-B OxyJet

  • 5-Stufen-Regulierung
  • Gute Reinigungsergebnisse
  • Geringes Gewicht
  • Ersatzdüsen
  • Bedienung:
    Features:
    Reinigung:
    Preis:
    Für die Familie genau richtig. Durch die vielen Ersatzdüsen kann diese Munddusche unter Berücksichtigung der Hygieneaspekte von mehreren Personen genutzt werden.
    Auch der Preis von 62,36 € hat überzeugt.

    Hier kaufen bei Amazon.de
    5waterpik-wp660-ultra-professional-freiWaterpik WP660 Ultra Professional

  • Massagefunktion integriert
  • langer Schlauch
  • Timerfunktion
  • Bedienung:
    Features:
    Reinigung:
    Preis:
    Besonders wegen ihrer Massagefunktion ist diese Munddusche eine Empfehlung wert. Für 124,99 € ist sie käuflich erhältlich.

    Hier kaufen bei Amazon.de

    Geräte Einzeltests

    Top Geräte:

    Weitere Geräte im Test:

     

    Was versteht man unter einer Munddusche?

    Bei einer Munddusche handelt es sich um ein Gerät, welches optisch zunächst an eine elektrische Zahnbürste erinnert. Lediglich der Aufsatz ist anders. Die Hauptaufgabe von Mundduschen besteht darin, die schwer zu erreichenden Zahnzwischenräume von Plaque und Speiseresten zu befreien.

    Sie ergänzt somit die Zahnbürste, da diese die Zwischenräume nur schwer erreicht. Dies erfolgt mithilfe eines Wasserstrahls, der besonders schmal ist aber trotzdem ausreichend Kraft aufweist. Alles in allem bietet eine Munddusche eine sinnvolle Ergänzung im Bereich Mundhygiene neben Zahnbürste und Co.

    Wie funktioniert eine Munddusche?

    Die Munddusche sorgt für eine perfekte Hygiene

    Die Munddusche sorgt für eine perfekte Hygiene

    Die Funktionsweise ist recht einfach, aber trotzdem sehr effektiv. Im Vordergrund steht bei einer Munddusche der druckvolle Wasserstrahl, der Plaque und Essensreste aus den Zahnzwischenräumen spült. Inzwischen ist das Angebot an unterschiedlichen Modellen sehr vielfältig.

    Beliebte Hersteller

    Beliebte Hersteller sind in diesem Segment zum Beispiel Braun und Waterpik. Die Oral B Munddusche von Braun, wie z. B. das Modell Oral B Waterjet, wird dabei überwiegend in Sets zusammen mit elektrischer Zahnbürste angeboten, das ist natürlich sehr praktisch, da so beides nicht separat erworben muss und Platz im Badezimmer gespart wird.

    Waterpik bietet sowohl Sets aus Zahnbürste und Munddusche als auch Einzelsets an. Die meisten Modelle, so auch von anderen Herstellern, verfügen außerdem noch über verschiedene Stufen, so dass der Druck vom Wasserstrahl dementsprechend angepasst werden kann.

    Zusatzfeatures bei den Mund Duschen

    Dann gibt es teilweise noch interessante Zusatz-Features, wie eine Massagefunktion, die das Zahnfleisch massiert, wodurch die Durchblutung gefördert wird. Das wirkt sich wiederum positiv auf die Gesundheit vom Zahnfleisch aus.

    Lohnenswert sind in diesem Zusammenhang auch Modelle, die mit speziellen Aufsätzen betrieben werden können, die bereits eine Mundspül-Lösung beinhalten und beim Spülvorgang direkt alle Bereiche im und um das Zahnfleisch so auch die Taschen mit der Lösung erreichen.

    Was leisten die Geräte?

    Mit einer herkömmlichen Zahnbürste, unabhängig davon ob diese elektrisch betrieben wird oder nicht, kann man leider nicht alle Stellen, insbesondere die Zahnzwischenräume richtig erreichen. Werden diese Zwischenräume nicht regelmäßig gründlich gereinigt, kann das viele Zahnbeschwerden begünstigen, umso wichtiger ist der Einsatz einer Munddusche. Ohne diese Reinigungsmaßnahme sammeln sich mit der Zeit in den Zwischenräumen Bakterien an, die zu Entzündungen und Mundgeruch führen. Zusammenfassend leistet eine Munddusche daher folgendes:

    1. Sie entfernt schädliche Bakterien sodass Karies, Zahnfleischentzündungen und andere Zahnbeschwerden erst gar nicht entstehen können.
    2. Folgeerkrankungen wie Parodontose oder Entzündungen vom Zahnbett werden verhindert.
    3. Mundgeruch verschwindet und es entsteht ein angenehmes und frisches Gefühl im Mund.

    Welche Arten von Mundduschen gibt es?

    Es gibt Modelle, die lediglich mit einem Wasserstrahl arbeiten, so dass der Strahl gezielt in die Zwischenräume der Zähne gelenkt werden muss und Modelle mit mehreren Drüsenköpfen. Wer sein Zahnfleisch noch zusätzlich massieren möchte, ist mit letzterem Modell besser beraten. Die einfachsten Mundduschen werden über einen Schlauch direkt an den Wasserhahn angeschlossen. Dann gibt es Varianten mit separatem Wasserbehälter.

    Außerdem unterscheidet man zwischen Modellen die elektrisch und mittels Akku betrieben werden oder die gar keine Stromzufuhr benötigen. Interessant ist auch die mobile Version auch Reisemunddusche genannt. Sie besitzt keinen Schlauch, dafür einen kleinen Wassertank, der im Griff verbaut ist. Durch diesen Aufbau können die Geräte frei ohne Strom- und Wasseranschluss bewegt werden und sind ein perfekter Reisebegleiter.

    Zahnseide vs. Munddusche: Was ist besser?

    Kleiner Duschkopf Munddusche

    Problemlose Spülung durch den kleinen Duschkopf

    Viele Verbraucher stellen sich vorm Munddusche kaufen zunächst die Frage, ob diese besser die Zahnzwischenräume reinigt als klassische Zahnseide. Was effektiver ist erklärt sich schnell anhand der Funktionsweise, da der Wasserstrahl bei Mundduschen mit einem gewissen Druck aus dem Aufsatz heraus befördert wird, ist das Reinigungsergebnis natürlich deutlich besser als es bei Zahnseide der Fall ist.

    Nicht zu vergessen ist die besonders einfache Handhabung von Mundduschen. Viele tun sich bei Zahnseide schwer und wenn man damit ins Zahnfleisch abrutscht kann das sehr schmerzhaft sein und im schlimmsten Fall zu Verletzungen am Zahnfleisch führen. Da ist die Anwendung mit Mundduschen schon deutlich angenehmer.

    Wer es mit der Zahnreinigung aber richtig machen möchte, sollte beides in Kombination anwenden. Zahnseide erreicht nämlich vor allen Dingen die Kontaktstellen zwischen zwei nebeneinanderliegen Zähnen und kann diese von Speiseresten und von Zahnstein befreien. Diese Stelle erreicht auch keine Munddusche, dafür reinigt sie die Zahnzwischenräume, in denen keine Zahnbürste und keine Zahnseide hinkommt.

    Munddusche vs. Airfloss: Was ist besser?

    Bevor es mit dem Vergleich losgehen kann, sollte man sich zunächst die Funktionsweisen beider Methoden anschauen. Wie bereits ausführlich erklärt, arbeiten Mundduschen mit einem schmalen Wasserstrahl, wobei bei Airfloss-Systemen lediglich Sprühnebel zum Einsatz kommt. Grundsätzlich haben beide Techniken ihre eigenen Vor- und Nachteile, deshalb entscheidet hier in erster Linie der Anwendungsbereich welche Variante zu bevorzugen ist.

    Beim Airfloss-System wird gesagt, dass es eine fehlertolerante und einfache Anwendung gewährleistet, wobei sich Airfloss für enge Zwischenräume eignet, dafür bei größeren Zahnzwischenräumen nicht zu empfehlen ist. Hinzu kommt, dass durch dein Einsatz von Sprühnebel kein Wasser aus dem Mund fließt, wie es bei Mundduschen der Fall sein kann. Angeboten wird die Airfloss-Methode aktuell nur von einem Hersteller und zwar von Philips Sonicare. Die Munddusche punktet wiederum durch ihren größeren Anwendungsbereich, da sie sich bei Implantaten, Zahnersatz und Brackets besser eignet als Airfloss. Nicht zu vergessen ist die bei vielen Modellen vorhandene Massagefunktion fürs Zahnfleisch.

    Wie oft sollte sie angewendet werden?

    Anwendet werden sollte die Munddusche nach jeder klassischen Zahnreinigung mit der Zahnbürste. Wie häufig sie angewendet wird, entscheidet jeder für sich persönlich und der Anspruch an die eigene Zahngesundheit. Zahnspangenträgern wird allerdings empfohlen die Munddusche täglich zu verwenden und zwar ergänzend zu Zahnseide. Personen, die besonders sensibles Zahnfleisch haben, sollten die Munddusche etwa zwei bis drei Mal in der Woche anwenden, damit das Zahnfleisch nicht unnötig gereizt wird.

    Kaufberatung: Was sollte man beim Kauf beachten?

    Wassertank: Ja oder Nein?
    Erhältlich sind sowohl Modelle mit und ohne Wassertank. Grundsätzlich sind Mundduschen mit abnehmbarem Wassertank besonders zu empfehlen, da sich das Nachfüllen nicht nur einfacher gestaltet sondern auch das Reinigen. Wichtig ist in diesem Zusammenhang, dass der Wassertank nicht einfach mit Mundwasser oder antibakteriellen Lösungen befüllt werden darf. Hier gibt es je nach Modell große Unterschiede. Wird der Wassertank mit falschen Flüssigkeiten befüllt, kann das im schlimmsten Fall dazu führen, dass der Tank beschädigt wird, indem er porös wird oder sich ein Loch in den Zuleitungen bildet. Daher vorher unbedingt die Angaben des Herstellers lesen.

    Stromzufuhr: Ladestation oder Batteriebetrieb?

    Batteriebetriebe Modelle haben auf den ersten Blick natürlich den großen Nachteil, dass im Laufe der Zeit immer wieder neue Batterien gekauft werden müssen. Für den mobilen Bereich, zum Beispiel auf Reisen, kann es aber durchaus sinnvoll sein bei der Anwendung seiner Munddusche nicht auf eine Stromquelle angewiesen zu sein. Soll das gewünschte Modell hauptsächlich zu Hause zum Einsatz kommen, ist die Modellvariante mit Ladestation sprich mit Akku jedoch zu bevorzugen. Das ermöglicht einen reibungslosen Betrieb. Dann gibt es aber noch Modelle, die während der Anwendung an der Stromquelle angeschlossen bleiben müssen. Von diesen Geräten ist grundsätzlich abzuraten.

    Zu guter Letzt gibt es auch noch Mundduschen, die ganz ohne Strom auskommen. Sie werden am Wasserhahn befestigt und funktionieren mithilfe von Unterdruck. Hier gilt zu beachten, dass sie einen sehr schwachen Wasserstrahl aufweisen. Eine gute Reinigungsleistung wie bei elektrisch-betriebenen Mundduschen gewährleistet werden kann, ist hier nicht gegeben.

    Wassertank: Welche Tankgröße?

    Je nach Modell gibt es immense Unterschiede hinsichtlich der Tankgröße. Eine Munddusche mit geringem Tankvolumen hat natürlich eine geringere Betriebsdauer als Mundduschen mit großem Tank. Zum besseren Verständnis: Kleine Wassertanks haben in der Regel eine Betriebsdauer von um die 40 Sekunden. Bei der Anwendung müsste der Tank dann mehrmals aufgefüllt werden, was sehr störend sein kann. Ratsam ist es ein Wassertank mit großem Volumen zu wählen. Die Munddusche Waterpik konnte im Munddusche Test besonders überzeugen, da sie einen großen Tank mit einem Volumen von 650 ml aufweist. Dieses Volumen verlängert die Betriebszeit auf stolze 6 Minuten.

    Wie oft die Munddusche reinigen?

    Eine Munddusche sollte mindestens alle 4 Wochen gründlich gereinigt werden, da sich sonst ganz schnell Keime und Bakterien bilden. Das liegt darin begründet, dass sich nach der Nutzung meistens noch Wasserreste in der Pumpe und in den Schläuchen bilden. Für die Reinigung empfiehlt sich Reinigungsmittel, das speziell für die Reinigung von Mundduschen angeboten wird. So ist man auf der sicheren Seite und muss sich keine Sorgen machen, dass das gewählte Reinigungsmittel die Munddusche eventuell beschädigen könnte.

    Harmlos sind auch Reinigungstabletten von Zahnspangen oder Zahnprothesen, die mit Wasser im Wassertank aufgelöst werden. Dabei wird die Munddusche eingeschaltet, um sie eine Weile durchlaufen zu lassen. Zum Schluss wird sie noch mit klarem Wasser ausgespült.

    Wann sollten Ersatzdüsen nachgekauft werden?

    Wie vielen Nutzern von elektrischen Zahnbürsten bereits bekannt sein müsste, müssen auch bei Mundduschen irgendwann die Aufsätze, in diesem Fall die Düsen, ausgewechselt werden. Jeder Hersteller macht diesbezüglich unterschiedliche Angaben, die auf der Verpackung des jeweiligen Modells zu finden sind und unbedingt eingehalten werden sollten. Wird dies nicht eingehalten, wird die Bakterienbildung begünstigt, was Zahnfleisch-Entzündungen begünstigt. Wichtig sind natürlich auch die Folgekosten für die Düsen. Diese variieren je nach Hersteller zwischen 2 und 5 Euro. Beim Kauf ist es daher ratsam sich auch direkt über die Kosten für Ersatzdüsen zu informieren, um die Folgekosten so gering wie möglich zu halten.

    • War dieser Beitrag hilfreich? Bewerte jetzt!

    • Ja   oder   Nein
    • 4 von 4 Leser fanden diesen Artikel hilfreich
    • (Entspricht einer Bewertung von 5 / 5)
    Teile den Beitrag!