Ist eine Munddusche nach der Weisheitszahn OP sinnvoll?

Bei vielen Menschen müssen die Weisheitszähne operativ entfernt werden. Oft ist der Grund dafür, dass nicht genug Platz im Mundraum vorhanden ist und die Weisheitszähne teilweise oder auch vollkommen im Kiefer stecken bleiben. Das führt zu Spannungen, die erhebliche Schmerzen verursachen.

Auch andere Zähne oder deren Wurzeln können durch den Druck des Weisheitszahns gefährdet werden. In den meisten Fällen ist die Operation die beste Art, einen solchen Weisheitszahn zu entfernen und den Schmerzen ein Ende zu setzen.

Mundusche nach Weisheitszahn OP

DIe Munddusche ist eine schonende und sanfte Reinigung nach der Weisheitszahn OP

Vor dem Weisheitszähne ziehen empfiehlt sich bereits die Munddusche

Wenn die Weisheitszähne vollständig durch den Kiefer wachsen können ebenfalls unterschiedliche Probleme auftauchen. Häufig entstehen Entzündungen und Schmerzen dadurch, dass sich die Schleimhaut zwischen dem Weisheitszahn und einem benachbarten Backenzahn einquetscht.

Zu diesem Zeitpunkt ist bereits eine gründliche Zahnreinigung durch und mit Unterstützung einer Munddusche sinnvoll.

In vielen Fällen sind die Weisheitszähne auch nach dem Durchbrechen des Kiefers noch teilweise mit Zahnfleisch bedeckt. So können sich leicht Bakterien unter dem Zahnfleisch ansiedeln, die zu lästigen Entzündungen führen, die sich oft auch wiederholen und sogar auf die Atemwege übergreifen können. Aus diesen Gründen ist es empfehlenswert, die Weisheitszähne zu ziehen.

Die Entfernung der Weisheitszähne wird heute meistens ambulant vorgenommen, wobei dem Patienten eine Lokalanästhesie verabreicht wird. Zunächst wird der Zahn freigelegt und dann, wenn möglich, in einem Stück entfernt. Ist das nicht möglich, so wird der Zahn schichtweise abgetragen. Nach der Entfernung des Zahns wird die Wunde vernäht.

Zahnpflege und Essen nach der Weisheitszahn OP

Eine Weisheitszahn OP sollte nicht auf die leichte Schulter genommen werden und man sollte sich in den Tagen danach besonders schonen und für eine angebrachte Mundpflege sorgen. Eine angemessene postoperative Pflege ist unerlässlich, um eine gute Heilung zu garantieren und Komplikationen zu vermeiden. Die Reinigung des Mundraums ist dabei besonders kritisch, hierbei ist besondere Vorsicht gefragt.

Verbleiben die Essensreste im Mund, so können sie Entzündungen verursachen, die als alveoläre Osteitis bekannt sind und in etwa 20 Prozent aller Weisheitszahn Operationen auftreten. Deshalb ist es ratsam, in den ersten Tagen nach der Operation dem Mund eine besondere Pflege zukommen zu lassen.

Die ersten 24 Stunden sind wichtig, um einen gesunden Heilungsprozess einzuleiten. Daher sollte man während dieser Zeit die Zähne nicht putzen und auch keine Mundspülung vornehmen, so dass der Blutgerinnungsprozess abgeschlossen werden kann. Auch könnte durch das Zähneputzen die frische Naht irritiert werden.

Am Tag nach der Operation sollte wieder mit dem Zähneputzen begonnen werden. Dabei sollte man die Zähne sehr vorsichtig putzen und die Stelle, an der die Weisheitszähne entfernt wurden, meiden.

Sanfte Reinigung mit Dusche für den Mund

Eine Munddusche leistet jetzt ausgezeichnete Dienste, um den ganzen Mund zu reinigen und auch die Operationsstelle gründlich zu spülen.

Oft empfiehlt auch der behandelnde Zahnarzt eine geeignete Munddusche und gibt darüber hinaus spezifische Instruktionen zu deren Einsatz. Eine Munddusche kann mit unterschiedlichen Flüssigkeiten gefüllt werden. Dazu kann eine Salzwasserlösung sehr effektiv sein. Soll eine medizinische Mundspülung benutzt werden, so sollte diese nach Möglichkeit keinen Alkohol beinhalten.

Mit der Munddusche kann man auch die Operationsstelle direkt behandeln und auf diese Weise Verschmutzungen gründlich entfernen. Durch diese Art von Hygiene lässt sich die alveolären Osteitis in den meisten Fällen vermeiden.

Es sollte allerdings kein starker Wasserstrahl eingesetzt werden, um die empfindliche Operationsstelle nicht zu verletzen.

Auch bei dem Essen müssen nach der Weisheitszahn Operation Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden. Während der Effekt der Betäubung noch anhält, solltest Du keine heißen Getränke zu Dir nehmen und auch nichts essen. Du kannst jedoch etwas Kaltes vorsichtig in kleinen Schlucken trinken.

Nachdem die Betäubung abgeklungen ist, kannst Du essen und auch warme Getränke zu Dir nehmen. Am besten eignet sich weiche Kost wie pürierte Suppen oder Babynahrung. Bei dem Essen solltest Du darauf achten, dass die Speisen weder hart, sehr heiß oder scharf gewürzt sind, um eine Reizung der Narbe zu vermeiden.

Auf alkoholische Getränke solltest Du ebenfalls verzichten. Der Alkohol kann in Wechselwirkung mit den Schmerzmitteln treten, die der Arzt verschreibt. Auch fördert Alkohol eine verstärkte Durchblutung, die dazu führen kann, dass sich die Wunde öffnet und erneut genäht werden muss.

Milch und Milchprodukte sind nach der Operation nicht empfehlenswert. Sie beinhalten Milchsäurebakterien, die eine Entzündung verursachen können.

Wie funktioniert die Munddusche?

Eine Munddusche ist ein praktisches Gerät zur Zahnpflege, das es erlaubt, auch die Zwischenräume zwischen den einzelnen Zähnen gründlich zu reinigen. Daher wird es von vielen Menschen gerne zusätzlich zur Zahnbürste bei der täglichen Zahnpflege eingesetzt, um Karies zu vermeiden.

In besonderen Situationen, wie bei der Mundpflege nach einer Operation der Weisheitszähne ist die Munddusche eine besondere Hilfe, da sie für eine erstklassige Reinigung sorgen kann, ohne dabei die Operationswunde zu verletzen, wie das bei der Zahnbürste der Fall ist. Die Munddusche entfernt die Essensreste zuverlässig, so dass das Infektionsrisiko gebannt werden kann.

Die Munddusche setzt Schwingungen und Wasserdruck zur Reinigung von Zähnen und Zahnfleisch ein. Darüber hinaus ist die Dusche für den Mund sehr einfach anzuwenden, so dass Du auch ohne Übung gleich gute Resultate erzielen kannst.

Vorteile im Überblick

  • Beseitigung von Bakterien und Verunreinigungen
  • Vorbeugung vor Entzündungen
  • Sanfte Pflege für OP Wunden
  • Leichte Erreichbarkeit schwer zugänglicher Stellen

Munddusche Test – Welche Geräte sind am besten?

Viele Hersteller bieten heute Mundduschen an. Natürlich sind nicht alle Geräte von der gleichen Qualität, Bauart oder Leistung. So kannst Du eine Munddusche ganz nach Deinen eigenen Anforderungen auswählen.

Die Auswahl der Mundduschen kann für den Laien recht verwirrend sein. Um sicher zu gehen, das beste Modell für die Pflege der Wunde nach der Weisheitszahn OP zu finden, kann man auch den Zahnarzt um Rat fragen. Dieser kann ein Modell empfehlen, dass sowohl zur Nachsorge bei der OP als auch für die routinemäßige Zahnpflege danach perfekt geeignet ist.

Ebenso empfehlen wir dir die gerade aktuellsten Mundduschen in unserer zusammengestellten Auswahl 2018.

Besonders praktisch sind zweistrahlige Modelle, bei denen Du die Möglichkeit hast, die Stärke des Wasserstrahls und auch die Rotation einzustellen. Auf diese Weise kannst Du nämlich in den ersten Tagen nach der Operation zunächst eine besonders sanfte Reinigung vornehmen und die Intensität des Wasserstrahls steigern, wenn die Wunde beginnt, zuzuheilen.

Du kannst grundsätzlich zwischen drei Typen von Mundduschen wählen. Einige Modelle werden direkt am Wasserhahn angeschlossen, während andere über einen eigenen Wassertank verfügen. Es gibt auch Modelle, die ohne Kabel und Wasserschlauch und haben einen kleinen Wassertank sowie Stromversorgung über Akku oder Batterie. Diese Modelle sind auch für unterwegs ausgezeichnet geeignet.

Für zu Hause ist die Munddusche mit dem externen Wassertank ideal. Beim Kauf gilt es, darauf zu achten, dass der Wassertank ein möglichst großes Fassungsvermögen hat, so dass er während des Reinigens nicht aufgefüllt werden muss. Auch sind solche Wassertanks vorzuziehen, die abnehmbar sind, da sie sich leichter befüllen und reinigen lassen.

Die Dusche für den Mund ist nicht nur für die Reinigung der Wunde nach einer Weisheitszahn Operation eine ausgezeichnete Hilfe, sondern kann ständig zur Verbesserung der Mundhygiene eingesetzt werden. Wer sich auf Grund einer solche OP eine Munddusche anschafft, sollte das Modell so wählen, dass es auch nach dem Abheilen der Wunde einen größtmöglichen Nutzen bietet.

Deshalb lohnt es sich beim Kauf auch auf das Zubehör zu achten, das mit der Munddusche geliefert wird. In der Regel ist es preisgünstiger, gleich ein Set mit Zubehör zu kaufen, als die einzelnen Teile späterhin nachzukaufen.

Zusätzliche Aufsteckbürsten, die es erlauben, dass mehrere Personen die Munddusche benutzen, erweisen sich als ebenso nützlich, wie Zungenbürsten. Viele Anwender wissen auch die Timer Funktion einiger Modelle zu schätzen, die es ermöglicht, die Zahnpflege für einen festgesetzten Zeitpunkt einzustellen.

Fazit

Mit einer Munddusche lässt sich bereits im Vorfeld die wunde Stelle im Mund massieren und leicht auf sanfte Weise reinigen. Nach der Weisheitszahn OP ist es sehr hilfreich den Mundraum mit Hilfe der Duschreinigung alle Essensreste und mögliche Operationsreste zu entfernen.

Dadurch beugst du erneuten Entzündungen vor und hast ein sauberes sowie sicheres Gefühl im Mund.

Wer Bedenken hat, das eventuell die Munddusche zu hart eingestellt sein könnte und dadurch Schmerzen entstehen, kann seinen Zahnarzt um Empfehlung bitten. Ebenso hast du bei uns die Möglichkeit, aus einer Vielzahl an Mundduschen, die für dich Beste zu finden.

Teile den Beitrag!
  • 6. Januar 2018
Hier klicken um einen Kommentar zu hinterlassen 0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar: