Schallzahnbürste Test Rezensionen – Der Vergleich 2018

Zähneputzen mit Schall ist eine moderne und schonende Technik der Zahnreinigung, die immer mehr Menschen begeistert. Das einzigartige Reinigungsgefühl und die intensive Zahnpflege sind im Vergleich zu herkömmlichen Zahnbürsten unerreicht. Wir möchten dir auf dieser Seite den Einstieg in die Welt der Schallzahnbürste erleichtern. Dafür erklären wir in unserem Ratgeber genau, worauf es beim Zähneputzen mit Schall ankommt und wie sich die Geräte von anderen Zahnbürsten unterscheiden.

Der Schallzahnbürste Test

Frau mit Schallzahnbürste

Gesunde Zähne machen Freude

Um dir die Kaufentscheidung zu erleichtern, stellen in der folgenden Tabelle die besten elektrischen Schallzahnbürsten vor. Wir haben dafür die wichtigsten Features kurz zusammengefasst und die Kundenrezensionen und Meinungen diverser unabhängiger Quellen für dich zusammengefasst.

Mit unserem Vergleich ist es ein Leichtes, die perfekte Zahnbürste für dich zu finden. Besonders die Plätze 1-3 haben sich als besonders geeignete Geräte herauskristallisiert. Sie konnten besonders durch ihr Preis-/Leistungsverhältnis und Reinigungsleistung punkten. Doch auch die weiteren Modelle sind je nach gewünschten Features und deinem Budget einen Blick wert. Und wenn du dich näher zu den vorgestellten Geräten informieren möchtest, dann findest du die Einzelberichte unter der Tabelle mit genauren Bewertungen.

Außerdem erhälst du viel Hintergrundwissen in unseren Ratgeberartikeln sowie in den FAQ.

Hilfreiche Seiten

Ratgeber

In unserem Ratgeber erklären wir die Technik und Funktion einer Zahnbürste mit Schall und geben Tipps zur Verbesserung deiner Zahnreinigung.

Hier gehts los:

Häufige Fragen

Wir beantworten in unserer großen FAQ die häufigsten Fragen zur Schallzahnbuerste.

Zur FAQ

Schallzahnbürste Top 5

Wir durchbrechen die Schallmauer… Stand der Tabelle 24. Februar 2018

Platz ModellBewertungZum Anbieter
1Philips Sonicare HX9332 Schallzahnbürste TestsiegerPhilips Sonicare HX9332 / 34 DiamondClean

  • Der Testsieger
  • Beste Zahnreinigung
  • Fantastisches Preis-/Leistungsverhältnis
  • Top Features
  • Bedienung:
    Features:
    Reinigung:
    Preis:
    Unser Testsieger von Philips bietet die optimale Zahnpflege. Überzeugt in Preis und Leistung und punktet mit den Features. Günstige 148,95 € bei Amazon.

    Hier kaufen bei Amazon.de
    2Philips Sonicare HX9172-15Philips Sonicare HX9172/15

  • Die Zahnbürste für Profis
  • Höchste Qualität
  • Perfekte Ausstattung
  • Gute Ergonomie
  • Bedienung:
    Features:
    Reinigung:
    Preis:
    Eine Premium-Bürste mit tollen Köpfen von Philips. Ausgezeichnete Qualität und Leistung. Klare Kaufempfehlung für 129,95 € bei Amazon.

    Hier kaufen bei Amazon.de
    3Philips-Sonicare-HealthyWhite HX6732/37Philips Sonicare HealthyWhite HX6732/37

  • Neues Modell
  • Gute Plaque- Entfernung
  • Leistungsstarker Akku
  • Moderne Funktionen

  • Bedienung:
    Features:
    Reinigung:
    Preis:
    Eine tolle Zahnbürste für Einsteiger. Sie ist die verbesserte Version der HX6730/33. Aktuell im Doppelpack für unschlagbare 79,99 € erhältlich.

    Hier kaufen bei Amazon.de
    4Oral-B Pulsonic-SlimOral-B Pulsonic Slim

  • Schlankes Design
  • Guter Akku
  • Günstiger Preis
  • Bedienung:
    Features:
    Reinigung:
    Preis:
    Eine tolle Alternative von Braun. Schlank und eine ausgezeichnete Putzkraft für einen sehr guten Preis. Man kann die Oral B Zahnbürste für günstige 39,95 € bei Amazon kaufen.

    Hier kaufen bei Amazon.de
    5Philips Sonicare HX6510-22Philips Sonicare HX6510/22 EasyClean

  • Amazon Top-Seller
  • Gute Bürsten dank Quad-Spacer
  • Sehr gute Bedienung
  • Bedienung:
    Features:
    Reinigung:
    Preis:
    Nicht umsonst eine der Top-Seller bei Amazon. Gewohnte Philips Qualität zu einem sehr guten Preis. Momentan kostet diese Zahnbürste nur 39,99 €.

    Hier kaufen bei Amazon.de

    Geräte Einzeltests

    Top 10:

    Weitere Geräte:

    Reinigen mit Schall-Zahnbürste

    Die Schalltechnik gilt als die Weiterentwicklung der elektrischen Zahnbürste. Im Folgenden soll auf die Vorteile (und Nachteile?) dieser “neuen” Zahnbürste eingegangen werden.

    Wie genau funktioniert eine Schallzahnbürste und wo liegt der Unterschied zu den elektrischen Zahnbürsten? Und was sind eigentlich Ultraschallzahnbürsten? Diese und weitere Fragen sollen in folgendem Ratgeber beantwortet werden. Er hilft ebenfalls um die Bewertungen der einzelnen Modelle besser zu verstehen.

    Zahnpflege mit Schall

    Schwingungen pro Minute

    Eine Schallzahnbuerste zeichnet sich durch ihre Bewegung des Bürstenkopfes aus. Dabei schwingt der Borstenkopf mit 30.000 – 40.000 Bewegungen und 8.800 Seitwärtsbewegungen in der Minute. Die Schwingungsrate liegt bei 300 Hertz.

    Wahl der passenden Bürstenköpfe

    Die Borsten können nach Härte und Länger variiert werden, damit zum einen der Zahnschmelz nicht geschädigt wird und zum anderen ein angenehmeres Gefühl im Mundraum entsteht, je nachdem, ob der Nutzer bspw. sensible Zähne hat.

    Akkuleistung und Akkulaufzeit

    Die Geräte besitzen in der Regel einen Lithium-Ionen-Akku (Li-Ionen-Akku). Dieser unterscheidet sich von klassischen Nickel-Metallhydrid (NiMH-Akkus) Akkus durch eine längere Lebenszeit und ein besseres Ladeverhalten sowie mehr Leistung. Die Akkulaufzeit hält je nach Gerät und verwendeter Reinigungsstufe zwischen ca. 30 Minuten und 3 Stunden. In der Praxis heisst das, dass er bei täglicher Nutzung der Schallzahnbürste im Schnitt erst nach etwa zwei Wochen aufgeladen werden muss.

    Die wichtigsten Vorteile im Überblick

    • Effektivere Reinigung durch hohe Schwingungsanzahl
    • Weniger Anstrengung beim Zähneputzen – Die Schallzahnbürste führt die schnellen Bewegungen selbständig durch
    • Viele Features wie Andruckkontrolle verbessern die Putztechnik und schonen die Zähne und das Zahnfleisch
    • Verbesserung der Mundhygiene und Zahngesundheit
    • Besonders für Zahnspangenträger geeignet durch intensivere Reinigung

    Unterschied elektrische Zahnbürste

    Vergleich Elektrische Zahnbürste

    Vibration macht den Unterschied

    Der größte Unterschied ist, dass Schallzahnbürsten vibrieren, während elektrische Zahnbürsten kreisende Bewegungen vollziehen. Eine Schallzahnbürste ist etwa 10mal schneller als eine elektrische Zahnbürste, weswegen sie besser reinigt. Zudem vollführt sie Seitenbewegungen, die ebenfalls für ein überlegenes Endergebnis sorgen. Schallzahnbürsten besitzen keinen Elektromotor, sondern einen Schallwandler, der eine höhere Frequenz erreicht als ein Elektromotor.

    Unterschiede in der Form

    Äußerlich haben Schallzahnbürsten häufig ein größeres Handstück und einen länglich geformten Bürstenkopf, während die elektrische nur rund ist. Ausnahmen sind hierbei “slim” Modelle, die besonders auf ein kompaktes Maß wert legen.

    Außerdem sorgt die Schallzahnbürste für eine einfachere Anwendung, da sie nicht an jeden einzelnen Zahn herangeführt werden muss.

    Insgesamt spricht ein besseres Ergebnis der Mundhygiene eher für eine Schall-Zahnbürste, da sie eine intensivere Reinigung bietet und zudem einfacher und sicher zu bedienen ist sowie schonend für das Zahnfleisch ist.

    Unterschiede zur herkömmlichen Zahnbürste

    Der Unterschied zu einer herkömmlichen Zahnbürste liegt vor allem in der Reinigungsleistung. In diesem Abschnitt soll dennoch kurz aufgeführt und veranschaulicht werden, welchen großen Unterschied sich zwischen den beiden Möglichkeiten noch finden lässt.

    Richtungswechsel bei einer Schallzahnbürste

    Wie oben aufgeführt, können durch die Schalltechnik mehrere zehntausende Bewegungen pro Minute ausgeführt werden. Eine normale Zahnbürste kann durch den Nutzer pro Minute nur bis zu 600 Richtungswechsel erzielen.

    Unterschiede im Preis

    Ein großer Unterschied sind auch die Preise. Je nach Marke ist eine Schallzahnbürste in der Regel teurer als eine normale Zahnbürste. Allerdings zeigen viele Preisvergleiche, dass der Unterschied der Preise nicht mehr so groß ist, wie er früher war. So sind die Modelle zwar nach wie vor teurer, allerdings bieten sie mehr Mundhygiene für das Geld. Durch das positive Ergebnis für die Gesundheit steigert sich also das Preis-/Leistungsverhältnis.

    Studien bestätigen Wirksamkeit für das Zahnfleisch

    Die von uns vorgestellten Zahnbürsten können positive Effekte auf das Zahnfleisch haben. Das liegt unter anderem daran, dass dafür gesorgt wird, dass die Zahnpasta besser in die Zahnzwischenräume eindringt. Dadurch kommt es zu weniger Bakterien im Mundraum und Plaque oder Gingivitis (Zahnfleischentzündungen) können vorgebeugt werden. Durch die Schallzahnbürste können außerdem Verfärbungen durch Nahrungs- und Genussmittel (Nikotin, Rotwein, Kaffee, Cola…) beseitigt werden.

    Laut einer Studie zur Reinigungsleistung, die von Stefan Zimmer durchgeführt wurde, zeigt sich eine signifikante Verbesserung der Mundhygiene an den Seitenzähnen. Das liegt daran, dass die Seitenzähne mit einer herkömmlichen Zahnbürste schwieriger zu erreichen sind, als mit einer Schallzahnbürste. Auch Karies wurde häufiger vorgebeugt, da es am ehesten an den Seitenzähnen entsteht.

    In der Studie wurde ebenfalls nachgewiesen, dass der Grad der Entfernung von Plaque mit der Schallzahnbürste dreimal so hoch war als mit einer Handzahnbürste.

    Auch diese Studie bestätigt die erhöhte Wirksamkeit bei der Reduzierung von Plaque und Bakterien im Vergleich zu einer manuellen Zahnbürste.

    In der von Philips durchgeführten zusammenfassenden Vergleichsstudie sieht man in einer Tabelle die standardisierte durchschnittliche Effizienzerhöhung bei der Entfernung von Plaque und Gingivitis. Die Ergebnisse der dort aufgelisteten Untersuchungsergebnisse zeigen durchweg eine positive Bilanz.

    Ein letzter Vorteil, der in diesem Abschnitt erwähnt werden soll, ist, dass die Schallzahnbürste Putzfehler ausbessert, die bei einer herkömmlichen Zahnbürste entstehen. Wer falsch putzt, sollte lieber eine Schallzahnbürste nutzen.

    Schallzahnbürste vs. Ultraschallzahnbürste

    Eine Ultraschallzahnbürste unterscheidet sich durch die Art der Anwendung und Reinigung zur Schallzahnbürste. Die technischen Daten besagen, dass sie je nach Modell ungefähr 1.600.000 Schwingungen pro Sekunde vollzieht. Das sind 96 Millionen Schwingungen in der Minute. Die Ultraschallzahnbürste arbeitet außerdem mit 0,6 Watt. Wie oben beschrieben arbeitet eine Schallzahnbürste mit 300 Hertz. Wenn dieser Wert überschritten wird, wird von einer Ultraschallzahnbürste gesprochen.

    Diese Methode der Zahnpflege ist deswegen so besonders, weil es weitgehend zu keiner Berührung zwischen Zahn(fleisch) und Bürstenkopf kommt.
    Die Flüssigkeit im Mund wird in Schwingungen gesetzt und durch die Zahnpasta sollen Schaumblasen entstehen, die durch die Schwingungen platzen. Durch die Reinigung sollen Speisereste und Plaque im Mund intensiv entfernt werden und somit auch Zahnstein vorgebeugt werden. Allerdings wird vom Hersteller zu einer speziellen Zahnpasta geraten, die einen Nachteil aus finanziellen Gründen darstellt. Ein Vorteil ist, dass der Ultraschall nicht zu hören und demnach die Zahnpflege die leiseste ist.

    Dadurch ist bei der Ultraschallzahnbürste kein mechanischer Putzvorgang mehr vorhanden und gilt als eine schonende Zahnpflege, da keine Reibung am Zahn und Zahnfleisch zustande kommt. Sie soll ebenfalls sehr nützlich für Zahnspangen und Kronen sein. Insgesamt entsteht dadurch eine intensive und zugleich schonendere Reinigung.

    Schallzahnbürste oder Ultraschallzahnbürste kaufen?

    Je nach Empfindlichkeit der Zähne und des Zahnfleisches kann also auch eine Ultraschallzahnbürste in die nähere Wahl kommen. Der höhere Preis und die kontaktarme Reinigungsart , die sogenannte “abrasionsfreie Entfernung von bakteriellen Zahnbelägen” sind bei dieser Art Zahnbürste einzigartig. Jedoch kann es zu einer weniger intensiven Reinigung der Zahnzwischenräume kommen.

    Das sollte beim Kauf von Schallzahnbürsten beachtet werden

    Es ist vorab wichtig, dass die Reinigung im Mittelpunkt steht. Das äußere Bild der Zahnbürste sollte nicht so wichtig sein, wie die Handhabung.

    Grundsätzlich stehen die Bedürfnisse und Wünsche des Nutzers im Vordergrund. Bei sensiblem Zahnfleisch sollten weiche Bürstenköpfe gekauft werden damit die Zahnreinigung möglichst schonend erfolgt. Wenn selbst die nicht ausreichend sind, ist die Betrachtung einer Ultraschallzahnbürste legitim, da sie noch schonender für Zähne und Zahnfleisch ist.

    Verschiedene Reinigungsstufen

    Sehr wichtig sind Reinigungsstufen. Für eine effektive Reinigung sollte die Schallzahnbürste mindestens zwei besitzen. Da gibt es unterschiedliche Programme. Um diese Modi zu erklären, soll die Schallzahnbürste Sonicare DiamondClean von Philips, die fünf Reinigungsstufen bietet, als Beispiel dienen. Sie besitzt fünf Reinigungsprogramme:

    • Der Clean-Modus der DiamondClean ist das normale Programm, das dafür sorgt, dass die Mundhygiene nach 2 Minuten abgeschlossen ist. Er gilt als Standard-Modus.
    • Der White-Modus sorgt bei der DiamondClean für die Entfernung von Verfärbungen der Zahnoberflächen und gibt weitere 30 Sekunden, um die Vorderzähne zu polieren.
    • Der GumCare-Modus soll die Zahnfleischgesundheit verbessern, da er dem Nutzer eine zusätzliche Minute bietet, um das Zahnfleisch zu massieren.
    • Der Polish-Modus ist ein schnelles Programm, das eine Minute umfasst und die Vorderzähne aufhellen und polieren soll. Dies ist ein besonderes Feature der Sonicare DiamondClean.
    • Zuletzt der Sensitive-Modus ist eine Variante des Clean-Modus bei der Diamondclean. Dieser geht allerdings vorsichtiger vor und ist deshalb extra für empfindliche Zähne und empfindliches Zahnfleisch geeignet.

    Den richtigen Bürstenkopf verwenden

    Die Auswahl des Bürstenkopfes ist ebenfalls sehr wichtig und sollte auf den Nutzer abgestimmt sein. Neben den Standardmodellen gibt es auch spezielle Köpfe mit längeren Borsten, die tiefer und besser in die Zahnzwischenräume gelangen. Andere Bürstenköpfe zeichnen sich durch eine größere Oberfläche aus und wiederum andere mit sehr weichen Borsten, die extra für empfindliches Zahnfleisch gedacht sind.

    Bei dieser Auswahl sollte der Nutzer seine persönliche Präferenz je nach Reinigungsleistung und Konmfort beachten. Neu entwickelte dreiköpfige Zahnbürstenköpfe verbessern ebenfalls die Zahnhygiene, wie die bereits erwähnte Studie gezeigt hat.

    Weitere Features einer Zahnbürste mit Schall

    Von Vorteil sind Schallzahnbürsten mit einem Timer. Der Timer ist in die Zahnbürste eingebaut und gibt Signale, wann bestimmte Bereiche im Mundraum genügend bearbeitet wurden. So kann er anzeigen, ab wann eine ausreichende Zahnreinigung erfolgt ist. Ein ebenfalls nützlicher Zusatz ist ein Drucksensor, der Töne erklingen lässt, wenn der Nutzer die Schallzahnbürste zu fest aufdrückt.

    Eine weitere nützliche Eigenschaft bezieht sich auf ein angenehmes Handling. Ein ergonomisch geformter Handgriff sollte mit Gummi bezogen sein, sodass er gut in der Hand liegt und möglicherweise nicht rutschig wirkt.

    In manchen Modellen ist ein Easy Start Programm eingebaut. Das ist ein Vorteil für Anfänger, welches hilft, sich in den ersten 14 Anwendungen an eine Schallzahnbürste zu gewöhnen. Das ist besonders nützlich und komfortabel für Nutzer, die Schwierigkeiten mit neuer und/oder fremder Technik haben.

    Und zuletzt:

    Wenn eine Schallzahnbürste ausgewählt wurde, ist es immer von Vorteil bestehende Testergebnisse, Erfahrungen und Meinungen von Käufern einzuholen. Im Prinzip sollte weniger auf den Preis und mehr auf die Bewertungen Wert gelegt werden. Dadurch steht dem Kauf der optimalen Schallzahnbürste nichts mehr im Wege. In unserem Schallzahnbürsten Test haben wir deshalb die Kundemeinungen zusammengefasst um die Auswahl zu vereinfachen.

    Empfehlenswerte Schallzahnbürstenmodelle

    Philips ist Vorreiter dieser Technologie. Mit der patentierten Sonicare und Flexcare Linie gilt die Firma als Begründer der Zahnbürsten mit Schall. Demnach verwundert es kaum, dass unsere Vergleichstabelle ebenso wie die Ergebnisse der Stiftung Warentest von der deutschen Qualitätsmarke dominiert wird. Die Käufer haben bei diesem Produkt also nicht unbedingt die Auswahl zwischen verschiedenen Marken, sondern die Wahl des passenden Modelles ist beim Kauf entscheidend.

    Dennoch gibt es auch Hersteller wie Panasonic oder auch die Marke Braun, die mit dem Oral-B Modell ebenfalls eine empfehlenswerte Zahnbürste ins Rennen schicken und auch von Stiftung Warentest burteilt wurden. Alle unsere vorgestellten Modelle zeichnen sich durch ein gutes Preis- / Leistungsverhältnis aus. Am Ende entscheidet somit der Geldbeutel und die eigenen Vorlieben sowie die Haushaltsgröße darüber, welche Zahnbürste und welche Marke sich für die Mundpflege am besten eignet.

    Fazit

    Schallzahnbürsten zeigen einen enormen Unterschied zu herkömmlichen Zahnbürsten und überholen ebenfalls elektrische. Sie zeichnen sich durch eine erhöhte Mundhygiene und leichteren Umgang aus. Mit Schallzahnbürsten erspart man sich fehlerhaftes Putzen und erfährt durch die unterschiedlichen Reinigungsmodi mehr Abwechslung. Die Tipps vom Zahnarzt, die einem für eine bessere Reinigung gegeben wurden, müssen jetzt nicht mehr selbst angewendet werden, sondern liegen bereits in dem Modell vor. Auch aus finanzieller Sicht, lohnt sich eine Schallzahnbürste, da das Preis-Leistungs-Verhältnis gegenüber herkömmlicher und elektrischer Zahnbürste ein besseres ist.

    Ultraschallzahnbürsten lohnen sich bei empfindlichem Zahnfleisch, Kronen oder Zahnspangen. Allerdings gibt es wenige Anbieter dieser neuartigen Zahnbürste und auch wenige Studien. Ob der Ultraschall schädigend ist, belegen keine wissenschaftlichen Tests, aber nach mehreren Meinungen, soll er keine Auswirkungen haben.

    Wer sich sicher ist, dass er mit seiner Handzahnbürste die richtige Technik nutzt und auf den gegebenen Komfort einer Schallzahnbürste keinen Wert legt, kann auch problemlos dabei bleiben.

    Eines sollte nicht vergessen werden: Einen regelmäßigen Besuch beim Zahnarzt und die tägliche Zahnseide und die Verwendung einer Munddusche kann noch keine Zahnbürste ersetzen.

    • War dieser Beitrag hilfreich? Bewerte jetzt!

    • Ja   oder   Nein
    • 14 von 16 Leser fanden diesen Artikel hilfreich
    • (Entspricht einer Bewertung von 4.38 / 5)
    Teile den Beitrag!